Erbsenrisotto mit Wolfsbarschfilet

erbsenrisotto
Das gab’s gestern zum Abendessen und war mal wieder super lecker!

Zutaten für 2 – 3 Portionen braucht man:

  • 1 gehackte Zwiebel
  • 1 EL Olivenöl
  • 175 g Risottoreis
  • 100 ml trockenen Weißwein
  • 1 l heiße Gemüsebrühe
  • 100 g Erbsen
  • etwas gehackte Petersilie (ca. 1 EL)
  • 1 EL Butter
  • 2 EL geriebener Parmesan
  • Salz
  • Pfeffer
  • evtl. etwas Zitronensaft
  • 2 – 3 Wolfsbarsch- oder Zanderfilets mit Haut.
  • 1 EL Olivenöl

Zubereitung:

Zunächst die Brühe zum Kochen bringen, dann auf kleiner Hitze warmhalten.

Olivenöl in einem breiten Topf erhitzen, die Zwiebel darin glasig andünsten, den Reis zugeben, bis er ebenfalls glasig wird. Den Weißwein zugießen und einkochen lassen. Dann nach und nach unter Rühren die Brühe zugeben und immer wieder einkochen lassen.

Zum Schluss Erbsen, Petersilie sowie Butter und Parmesan einrühren und mit Salz, Pfeffer und nach Wunsch Zitronensaft abschmecken.

Kurz bevor der Risotto fertig ist, 1 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Die Fischfilets kurz abbrausen, trocken tupfen und eventuell noch in kleinere Stücke schneiden. Auf der Hautseite kross anbraten, dann die Hitze reduzieren, die Fleischseite mit Salz und Pfeffer würzen und den Deckel aufsetzen. Auf der Hautseite gar ziehen lassen.

Risotto auf Tellern anrichten, die Fischfilets darauf drapieren, eventuell mit Zitronenschnitz und Petersilie dekorieren.

 

4 Gedanken zu „Erbsenrisotto mit Wolfsbarschfilet

  1. Pingback: Mal wieder Erbsenrisotto | Brittas Kochbuch

  2. Pingback: Radicchiosalat mit Reisplätzchen | Brittas Kochbuch

  3. Pingback: #Foodblogbilanz2015 – Traditionen schaffen | Brittas Kochbuch

  4. Pingback: Erbsen-Minz-Risotto mit gegrillten Filets von der roten Meerbare | Brittas Kochbuch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.