Die kulinarische Weltreise: Kotlety v pivní omáčce – Koteletts in Biersauce (Tschechien)

Kann Werbung u. a. durch weiterführende Links enthalten

Blogger Aktion "Die kulinarische Weltreise von @volkermampft
Die Kulinarische Weltreise führt Reiseleiter Volker und die muntere Reisetruppe im März nach Tschechien.

Ich bin seit Anfang an dabei, als wir im März 2018 nach Italien aufbrachen, aber bei keinem Thema bzw. Land habe ich mich so schwer getan wie dieses Mal.

Ich war noch nie in Tschechien und hatte daher überhaupt keine kulinarische Vorstellung. Klar, das tschechische Bier ist natürlich bekannt und „böhmische Knödel“ hatte ich auch schon mal gehört, aber sonst: Ein weißer Fleck auf meiner kulinarischen Weltkarte.

Recherchen im Netz ergaben, dass die tschechische Küche hauptsächlich eine böhmisch-mährisch ist und deshalb aus historischen Gründen die ungarische, österreichische und deutsche Küche vereint. Und zwar hat Tschechien sich da offensichtlich nur das Deftigste vom Deftigen zusammengesucht: Schweinebraten, Gulasch, Knödel, Hefegebäck, Kraut, Speck…

Eigentlich wollte ich schon streiken, da fand ich dieses Rezept auf Tschechien online.

Ja, damit kann ich mich anfreunden und somit wurden beim Wochenendeinkauf eigens eine Flasche Budweiser sowie zwei Schweinekoteletts besorgt.

Weiterlesen

#wirrettenwaszurettenist: Cupcakes oder Muffins – süß oder herzhaft – zum 5. Geburtstag

Kann Werbung enthalten

Den fünften Geburtstag feiert die Rettungsaktion im Kampf gegen die Fertigmahlzeit, das Convenience-Produkt an diesem 17. März 2019 bereits. Das hätten sich die beiden Gründerinnen Sina Grill (Giftigeblonde) und Susi Liedl (Turbohausfrau) sicher nicht träumen lassen, dass die RetterInnen so ein Durchhaltevermögen haben. Einige Administratoren sind inzwischen in den wohlverdienten Ruhestand gegangen, zuletzt Susi Liedl und Christine Blickle (Anna Antonia).

Aber es gibt Nachwuchs: Barbara Furthmüller (Barbaras Spielwiese) , Tamara Maurer (Cakes, Cookies and more)und meine Wenigkeit haben die Administration und Organisation übernommen und springen gleich zu diesem besonderen Termin ins kalte Wasser. Zum Glück stehen uns Susi und Christine noch eine Weile mit Rat und Tat zur Seite.

Da die Zeit zur Geburtstagsrettung relativ knapp war, haben wir drei Neuen einfach mal das Thema bestimmt. Wir hätten gerne Cupcakes oder Muffins von Euch. Egal, ob süß oder herzhaft.

Weiterlesen

Vegane Krautflecken

Das folgende Rezept habe ich schon öfter gekocht, mit Wirsing- und/oder Nudelresten, mit Hackfleisch, ohne… ich fand’s immer sehr lecker, aber den Weg in den Blog hatte es bisher noch nicht gefunden. Das sollte nun im Rahmen von Julias Event Entstaubte Klassiker anders werden, aber schließlich hat doch die Westfälische Schnippelbohnensuppe das Rennen gemacht.

Nichtsdestotrotz muss dieses Gericht in den Blog!

Heute ist es mal vegan mit Portobellopilzen, Ihr könnt aber natürlich auch Hackfleisch nehmen.

Weiterlesen

Sesam- und Käsebrötchen – besonders leckere Resteverwertung

Eines Samstagabends gab es mal wieder Pizza mit Grünkohl und Chorizo. Da uns der erste Versuch so gut geschmeckt hatte, schrie alles nach Wiederholung.

Wie immer blieb ein Rest Teig übrig, aus dem ich am nächsten Tag vier wunderbare Brötchen für uns backen konnte.

 

Es gab Sesam- und Käsebrötchen (auch ein Rest von der Pizza):

Den Teig noch einmal durchkneten, in vier gleich große/schwere Stücke unterteilen, rund wirken und jeweils zwei Brötchen ordentlich mit Käse (geriebenem Gouda) und Sesam bestreuen.

Im auf 180 °C Umluft vorgeheizten ca. 30 Minuten backen, bis der Käse goldgelb zerlaufen ist.

Die oberen Hälften der Käsebrötchen waren besonders lecker nur mit Butter.

Nachgebacken: Kartoffel-Vollkorn-Topfbrot mit Haferflocken

Kann Werbung durch weiterführende Links enthalten.

Sigrid, die Madam Rote Rübe, hat wieder ein wundervolles Brot vorgestellt, das ich unbedingt nachbacken wollte. Es ist köstlich geworden, auch wenn ich einmal mehr mit ein paar Irrungen und Wirrungen zu kämpfen hatte. Meine Anmerkungen und Änderungen habe ich in Kursivschrift vermerkt.

Weiterlesen

Fussili mit dem Röhrennudelaufsatz der KitchenAid

Enthält Werbung

Zum Geburtstag hatte ich ja den Röhrennudelaufsatz zu meiner Brunhild bekommen und auch schon Rigatoni ausprobiert. Sie blieben ja nicht so schön rund, wie man es von der getrockneten Variante aus der Packung kennt. Geschmeckt haben sie natürlich trotzdem.

Nun sollte auch einmal der Vorsatz für Fussili ausprobiert werden. Ich hatte mein – eigentlich – bewährtes Pastarezept zubereitet, aber so richtig schön gedrehte Fussili kamen nicht aus der Maschine. Auch diese haben natürlich mit der Champignonrahmsauce sehr gut geschmeckt, aber die Form machte mich nicht zufrieden. Ich bekam den Tipp, der Teig dürfe kein Öl enthalten und müsse sehr trocken, fast bröselig sein und so startete ich einige Wochen später einen neuen Versuch (Link folgt).

 

 

Weiterlesen

Update: Die kulinarische Weltreise – Cuba

Kann Werbung durch weiterführende Links enthalten

Wir sind zurück aus der Karibik und haben jede Menge tolle Rezepte mitgebracht, wie Ihr in Volkers Zusammenfassung lesen könnt.

magentratzerl
Fricasé de Pollo Cubano

Küchenlatein
Picadillo a la habanera de Rolando

Küchenmomente
Pastel de Tres Leches (Milchkuchen)

Chili und Ciabatta
Vaca frita mit Salat von Moros y Cristianos und Mango-Salsa

Chili und Ciabatta
Creme Café con Leche

Brittas Kochbuch
Moros y Cristianos oder Arroz congri
Ropa vieja

Pollo a la Barbacoa (Gastbeitrag von Sebastian Reichelt)

zimtkringel
Tostones – Kubanische Kochbananen

Herbs & Chocolate
Arroz Congris – Cubanischer Reis mit schwarzen Bohnen

Papas Rellenas

Küchenmomente
Mojito – Kubanischer Cocktail

Savorylens
Picadillo con arroz amarillo cubano

Volkermampft
Arroz con pescado al ron – Kubanischer Reis mit Fisch und Rum
Pan Cubano

Mein wunderbares Chaos
Frühstück auf Kubanisch: Huevos Habaneros

 

Entstaubte Klassiker: Westfälische Schnippelbohnensuppe

Kann Werbung durch weiterführende Links enthalten

Im Dezember hatte Julia von German Abendbrot ein neues Blog-Event Entstaubte Klassiker aus der Taufe gehoben.

Man darf Gerichte aus der Kindheit aufleben lassen, Klassiker neu interpretieren oder Gerichte aus dem Blog-Archiv, die älter als ein Jahr sind, noch einmal kochen und vorstellen. Für alle, die keine Idee haben, macht Julia einen Vorschlag. Für den Zeitraum von Februar bis März wäre dieser Suppen bzw. Eintöpfe.

Erst hatte ich eine andere Idee, nämlich vegane Krautflecken, aber heute habe ich eine westfälische Schnippelbohnensuppe gemacht, die so unvergleichlich lecker war, dass sie als Entstaubter Klassiker den Vorzug bekommen hat.

Weiterlesen

Blog-Event CL: Huhn oder Ei – Scotch Eggs

Kann Werbung durch weiterführende Link enthalten

Blog-Event CL - Huhn oder Ei (Einsendeschluss 15. März 2019)

Wenn das (k)ein Zufall ist – oder sogar von langer Hand geplant? Man weiß es nicht. Der 15. Bloggeburtstag von Zorra von 1x umrühren bitte aka Kochtopf wird mit dem insgesamt 150sten Blog-Event gefeiert.

Zorra stellt sich die Frage, die so alt ist, wie die Menschheit und die Hühnerschaft: Was war zuerst da? Huhn oder Ei – oder beides? Keins von beidem?

Die Aufgabe, die sie uns stellt, besteht also darin ein Gericht mit Huhn, Hähnchen, Poulet oder wie immer man das Federvieh nennt oder mit Ei oder eben mit beidem zu kochen.

Bei uns gibt es Scotch Eggs nach diesem Rezept von Jamie Oliver, das schon länger auf der Nachkochliste stand. Statt des Schweinefleischs haben wir allerdings Hähnchenbrust genommen. Es war super lecker und trotz des Frittierens überhaupt nicht fettig.

Als Beilagen gab es Rahmspinat aus frischen Spinatblätter mit extra viel Blubb und Salzkartoffelecken.

Weiterlesen

Rinderbrühe mit Gemüse und asiatischen Gewürzen

Ich hatte noch Rinderbrühe von der Ropa Vieja übrig und so entstand mit ein paar „Fundstücken“ aus dem Vorrat diese leckere Solomahlzeit:

Zunächst die Brühe langsam erwährmen. In der Zwischenzeit

  • 1 Stück Rettich
  • 1 Möhre
  • 1 Staudensellerie in schmale Stifte (Juliennes)
  • 1 Frühlingszwiebel in feine Ringe und
  • 1 Chicorée in Streifen schneiden. Zusammen mit
  • ca. 30 g Vermicelli (Reisnudeln)
  • 6 getrockneten Champignons zur Brühe geben und mit
  • Sojasauce
  • Reisessig und
  • 5-Gewürzepulver abschmecken und garen.

Das Gemüse sollte noch schön knackig sein. Mit den Blättern des Staudenselleries, Petersilie oder Koriandergrün bestreuen.