Forelle Müllerin

Als der GöGa mal alleine einkaufen war, kam er tatsächlich mit zwei Forellen zurück. An Petersilie zum Füllen hatte er natürlich nicht gedacht, aber ich habe trotzdem ein leckeres Abendessen hinbekommen.

Zutaten für 2 Portionen:

  • 2 (TK-)Forellen im Ganzen, ausgenommen
  • optional: Zitronenscheiben und/oder Petersilie zum Füllen (Menge nach Platz im Fisch)
  • etwas Mehl zum Bestäuben
  • Salz und Pfeffer
  • 2 EL Butterschmalz

Zubereitung:

Die (aufgetauten) Forellen innen und außen abspülen und mit Küchenkrepp trocken tupfen. Von beiden Seiten mit etwas Zitronensaft beträufeln, optional mit Zitronenscheibe(n) und/oder Petersilie füllen. Salzen und pfeffern und beidseitig in Mehl wenden.

Im heißen Butterschmalz von beiden Seiten goldbraun knusprig braten. Der Fisch ist gar, wenn sich die Rückenflosse ganz leicht herausziehen lässt.

Bei uns gab es Kartoffelpüree und Gurkensalat dazu.

forelle_muellerin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.