Grundrezept: Kartoffelpüree

Für 2 Portionen braucht man 2 bis 3 mehlig kochende Kartoffeln, die man zunächst schält und in kleine Würfel geschnitten ca. 15 – 20 Minuten in Salzwasser kocht.

Das Wasser schüttet man ab, es darf aber ruhig ein kleiner Rest im Topf bleiben, da das Püree ja sowieso Flüssigkeit benötigt.

Zu den Kartoffelwürfeln gibt man 1 Esslöffel Butter und fängt an, diese zu stampfen. Dann gibt man nach und nach Flüssigkeit (Milch, Sahne, Soya Cuisine, Kaffeesahne – was im Haus ist) zu, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

Mit Salz, Pfeffer aus der Mühle und frisch geriebener Muskatnuss abschmecken.

14 Gedanken zu „Grundrezept: Kartoffelpüree

  1. Pingback: Forelle Müllerin | Brittas Kochbuch

  2. Pingback: Puffer aus Kartoffelpüree | Brittas Kochbuch

  3. Pingback: Sauerkraut mit Kartoffelpüree | Brittas Kochbuch

  4. Pingback: Produkttest: Sherpherd’s Pie mit veganem Hack | Brittas Kochbuch

  5. Pingback: Vegetarische Bratrollen*) mit Kartoffelpüree und buntem Salat | Brittas Kochbuch

  6. Pingback: Steinbeißerfilet aus dem Dampfgarer mit Kartoffel-Wasabi-Ingwerpüree | Brittas Kochbuch

  7. Pingback: Rotes Sauerkraut mit Kasselerlummerkotelett, Mettendchen und Kartoffelpüree | Brittas Kochbuch

  8. Pingback: Schlemmerfilet „nach Art des Hauses“ | Brittas Kochbuch

  9. Pingback: Alte Gemüse: Schwarzwurzeln | Brittas Kochbuch

  10. Pingback: Chinakohl mit Clementinen | Brittas Kochbuch

  11. Pingback: Blog-Event CXXVI – Aus der Pfanne | Brittas Kochbuch

  12. Pingback: Selbst gemachte Fischstäbchen *) mit Kartoffelpüree und Salat | Brittas Kochbuch

  13. Pingback: Fenchel-Orangensalat mit Pastinakenkartoffelpüree | Brittas Kochbuch

  14. Pingback: Blog-Event: Erdäpfelliebe – Dehydriertes Kartoffelpüree | Brittas Kochbuch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.