Blog-Event: Erdäpfelliebe – Dehydriertes Kartoffelpüree

Kann Werbung durch weiterführende Links enthalten.

blogeventerdäpfelliebe

Bei Sina von Giftigeblonde und Christina von The Apricotlady gibt es ein gemeinsames Blogevent zum Thema Erdäpfel- oder auch Kartoffelliebe.

Auf den allerletzten Drücker komme ich mit einem kleinen Versuch, aus übrig gebliebenem Kartoffelpüree den einschlägigen Herstellern von Kartoffelpüreeflocken Konkurrenz zu machen.

Und das ist auch gelungen!

Kartoffelpüree mit frischer Petersilie aus selbst gemachten Flocken

Ausgangspunkt war ein ordentlicher Rest Kartoffelpüree von einem Essen mit Sauerkraut und Bratwürstchen.

Eingefrorene und wieder aufgetaute Kartoffeln finde ich nicht gerade lecker und einkochen war mir wegen der Stärke sowie Butter und Milch im Püree auch zu heikel.

 

Also startete der Versuch, Püreeflocken, die man später nur mit Wasser aufgießen müsste, herzustellen.

Das Kartoffelpüree auf ein mit Backpapier ausgelegte Gitterrost des Dörrautomatens möglichst dünn ausstreichen.

So lange trocknen lassen, bis man die Masse zerkrümeln kann.

 

 

 

 

 

 

Diese dehydrierten Flocken habe ich dann noch einmal fein gemahlen.

 

 

 

 

Zur Herstellung von einem schnellen Kartoffelpüree, ein paar Löffel in eine Schale geben, mit heißem Wasser aufgießen, gut umrühren und genießen (siehe oben).

 

 

6 Gedanken zu „Blog-Event: Erdäpfelliebe – Dehydriertes Kartoffelpüree

  1. Pingback: 26 wunderbare Rezepte mit Kartoffeln - The Apricot Lady

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.