Blog-Event CLVIII – Kür mit Biss – Kürbisrezepte (Spaghettikürbis – Kürbisspaghetti mit Rote-Linsen-Sugo)

Kann Werbung durch weiterführende Links enthalten

Blog-Event CLVIII - Kür mit Biss (Einsendeschluss 15. November 2019)

Kaum sind Volkers Äpfel verarbeitet und verspeist, geht es mit einem weiteren Herbstschlager bei Zorra im Kochtopf weiter:

Jenny von Jenny is baking wünscht sich Rezepte mit Kürbis unter dem Motto kür mit biss.

Der Kürbis gehört ja mittlerweile auch zum Herbst wie der Spargel zum Frühling. In meiner Kindheit gab es nie Kürbis, und ich kann mich tatsächlich auch nicht daran erinnern, dass es in den Geschäften oder auf dem Markt Kürbis im Angebot gab.

Das hat sich inzwischen geändert und das finde ich auch gut, denn der Kürbis ist tatsächlich vielseitig verwendbar. Da er relativ geschmacksneutral ist, lässt er sich wunderbar süß und herzhaft verarbeiten.

Ich habe mir dieses mal den Spaghettikürbis vorgenommen, auf den ich richtig neugierig war.

Auch der Spaghettikürbis ist eine Varietät des Gartenkürbis Curcubita pepo. Er zeichnet sich durch sein faseriges Fruchtfleisch aus, das an Spaghetti erinnert und auch mit typischen Pastasaucen serviert werden kann.

Ich habe mich für ein Rotes-Linsen-Sugo nach Bolognese Art entschieden,
und ich war wirklich angetan von diesem Gericht.

Zutaten für 2 Portionen:

  • 1 kleiner Spaghettikürbis
  • 150 g Rote Linsen
  • 1 Möhre
  • 1 – 2 Stangen Sellerie
  • 1 Zwiebel
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • 4 – 5 EL Tomatenmark
  • Salz, Pfeffer
  • 2 Zweige Petersilie
  • 1 Zweig Basilikum
  • 1 – 2 EL geraspelter Parmesan
  • etwas Olivenöl

Zubereitung:

Zunächst den Backofen auf 180 °C Umluft vorheizen. Den Kürbis längs halbieren, was etwas Kraft erfordert. Die Kerne mit einem Esslöffel entfernen. Das Innere der Kürbishälften mit etwas Salz und Pfeffer bestreuen und Olivenöl einpinseln. Entweder auf ein Backblech oder wie ich in eine Auflaufform setzen und 30 – 45 Minuten – je nach Größe – backen.

In der Zwischenzeit das restliche Gemüse in feine Würfel schneiden.

In etwas Olivenöl in einer weiten Pfanne auf Mitteltemperatur langsam glasig und weich dünsten.

Das Tomatenmark zugeben und leicht anbraten. Mit Wasser aufgießen, die Linsen zugeben.

Einmal aufkochen, dann köcheln lassen, bis die Linsen gar sind.

Mit Salz, Pfeffer und kleingehackter Petersilie mit den Stielen würzen.

 

 

 

 

Die Kürbishälften aus dem Ofen nehmen und mit einem Löffel oder einer Gabel das Fruchtfleisch „ankratzen“, so dass eine spaghettiartige Struktur entsteht.

Die Hälften in tiefe Teller legen, das Sugo hineingeben und vorsichtig umrühren. Mit gehacktem Basilikum bestreuen. Bis hierher ist das Gericht vegan. Ich habe  noch etwas gehobelten Parmesan über mein Sugo gestreut.


Im Blog gibt es schon eine Reihe Rezepte mit Kürbis:

Da sich Jenny auch süße Rezepte mit Kürbis wünscht, schaue ich mal, ob da noch ein zweites Rezept kommt.

2 Gedanken zu „Blog-Event CLVIII – Kür mit Biss – Kürbisrezepte (Spaghettikürbis – Kürbisspaghetti mit Rote-Linsen-Sugo)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.