Blog-Event CLVIII – Kür mit Biss – Kürbisrezepte (Portugiesischer Kürbisaufstrich)

Kann Werbung durch weiterführende Links enthalten

Blog-Event CLVIII - Kür mit Biss (Einsendeschluss 15. November 2019)

Da Jenny von Jenny is baking unter dem Motto kür mit biss  bei Zorra im Kochtopf auch gerne süße Rezepte mit Kürbis wünscht, bin ich heute mit einem portugiesischen Kürbisaufstrich dabei.

Es flatterte mir mal wieder mit dem Essen & Trinken-Newsletter in die Mailbox. Ich habe es wie immer etwas abgewandelt, zumal ich nur die halbe Menge geputzten Kürbis zusammen bekam.

Über mangelnde Süße muss man sich bei diesem Aufstrich wirklich keine Gedanken machen. Sollte ich ihn noch einmal machen, würde ich die Zuckermenge drastisch reduzieren. Da ich den Aufstrich zum Schluss kurz eingekocht habe, dürfte das auch kein Problem sein.

Zutaten für 5 Schraubgläser à ca. 130 g:

  • 600 g Hokkaido-Kürbis – nach dem Putzen
  • 100 ml frisch gepresster Orangensaft
  • 300 g brauner Zucker +
  • 25 g Vanillezucker
  • 50 g gehackte Mandeln
  • 1 TL Bio-Orangenschale
  • 1 Prise Zimt

Zubereitung:

Kürbis halbieren, entkernen und nach Wunsch die Schale abschälen. Ich habe die meiste Schale dran gelassen, weil das Schälen fast unmöglich war und weil die Schale des Hokkaido sowieso essbar ist. Das Fruchtfleisch in grobe Stücke schneiden.

Kürbis, Orangensaft und Zucker aufkochen und auch schwacher Mittelhitze eine Stunde weich garen. Vorsicht! Durch den Zucker wird die Mischung glühend heiß und sprudelnd und neigt zum Überkochen.

In der Zwischenzeit die Mandeln in einer Pfanne ohne goldbraun rösten und abkühlen lassen.

 

Außerdem die Gläser und Twist-off-Deckel sterilisieren. Ich stelle sie immer für 20 Minuten bei 100 °C in den Dampfgarer.

Orangenschale und Zimt zum Kürbis geben, mit einem Schneidstab fein püriren. Mandeln unterrühren und randvoll in die Gläser füllen. Verschließen und NICHT, wie im Originalrezept geschrieben, auf den Kopf stellen. Statt dessen 30 Minuten im Dampfgarer bei 100 °C einkochen und unter einem Küchenhandtuch langsam abkühlen lassen.

 

 

 

 

 

Den kleinen Rest des Aufstrichs passte nicht mehr in die Gläser und so konnte ich ihn gleich mal mit etwas Frischkäse auf Knäckebrot probieren.

Wie oben schon geschrieben, finde ich den Aufstrich schon sehr süß, aber er hat ein tolles nussig-karamelliges Aroma, das auch sehr gut zur Käseplatte passt.

 

 

3 Gedanken zu „Blog-Event CLVIII – Kür mit Biss – Kürbisrezepte (Portugiesischer Kürbisaufstrich)

  1. Jenny

    Oh, das klingt nach einem Chutney oder Marmelade perfekt zu Feigen, Ziegenkäse oder ähnlichem. Klingt auf jeden Fall sehr lecker! Schickst du mir ein Glas?

    Antworten
  2. Pingback: Synchronbacken November 19: Langschläfer | Brittas Kochbuch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.