Grundrezept: Blitzhollandaise

Für 2 große Portionen:

  • 2 Eigelb (Eiweiß kann man übrigens problemlos einfrieren)
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 Prise Salz
  • 1 EL griechischer Joghurt

in einem hohen Gefäß mit dem Rührstab glatt pürieren.

  • 175 g Butter

kurz aufkochen (Vorsicht! Spritzt!) und bei laufendem Rührstab langsam ins Gefäß laufen lassen.

Nach Lust und Laune mit weiteren Kräutern und Gewürzen verfeinern.

Durch den Joghurt kommt eine feine säuerliche Frische in die Sauce – sehr angenehm im Geschmack.

4 Gedanken zu „Grundrezept: Blitzhollandaise

  1. Pingback: Der erste Spargel des Jahres – mit neuer Kartoffeln und Lachstatar | Brittas Kochbuch

  2. Pingback: Weißer Spargel mit Blitz-Hollandaise und westfälischem Knochenschinken | Brittas Kochbuch

  3. Pingback: #wirrettenwaszurettenist – Dieses Mal die warme, pikante Sauce | Brittas Kochbuch

  4. Pingback: Weißer Spargel mit einer Buttersauce mit Pep | Brittas Kochbuch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.