Hähnchen mit Schmorgemüse

haehnchen
Darauf hatte ich letztes Wochenende mal so richtig Lust. Es wurde also ein halbes Bio-Hähnchen erstanden, das mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver gewürzt zunächst auf der Hautseite in Butterschmalz im Bräter kräftig angebraten wurde.

In der Zwischenzeit habe ich Drillinge (kleine Kartoffeln) geviertelt, Möhren in Scheiben, Frühlingszwiebel in längliche Stücke geschnitten, je eine halbe gelbe und rote Paprikaschote gewürfelt, eine Zucchini in nicht zu dünne Scheiben geschnitten und drei Strauchtomaten ebenfalls gewürfelt.
Dazu kamen noch drei angedrückte Knoblauchzehen.

Nachdem ich das halbe Hähnchen ein Mal gedreht hatte, kam das Gemüse in der oben genannten Reihenfolge dazu. Obenauf legte ich einen Zweig Thymian und angegossen wurde das Ganze mit etwas Rotwein.

Alles ca. 1,5 Stunden garen lassen (natürlich je nach Dicke des Hähnchens). Mit Salz und Pfeffer noch mal abschmecken und servieren:

haehnchen_serviert

 

Reste vom Schmorgemüse haben wir dann am nächsten Tag einfach mit einer Scheibe Brot (zum Auftunken des Bratsuds) gegessen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.