Chicken Nuggets mit Linsenreis und Mango-Chutney

Um gleich mal mein im Rahmen der Juli-Rettung selbst gemachtes Mango-Chutney zu probieren, gab es etwas leckeres mit Maispoulardenbrust. Diese hatte ich frisch auf dem Markt erstanden – zu einem angemessenen Preis (knapp 17 €/Kilo). Dazu gab es ganz einfach Basmatireis mit roten Linsen und einem bunten Salat mit Pflücksalat aus dem Garten.

Rezept für 2 Portionen:

  • 1 Maispoulardenbrust à ca. 250 g
  • 3 EL Kichererbsenmehl
  • 1 Ei
  • 3 EL Pankobrösel
  • 3 EL Kokosflocken
  • Salz
  • Currymischung, Sorte nach Wunsch
  • Pflanzenöl
  • 1/2 Tasse Basmatireis
  • 1 Tasse Wasser
  • 2 EL rote Linsen
  • Salz
  • 1 TL Butter
  • Salat nach Wunsch oder eine Gemüsebeilage

Zubereitung:

Das Fleisch in größere Stücke (Nuggets) schneiden und mit dem Kichererbsenmehl (gewürzt mit Salz und Currypulver) mischen.

Für den Reis die Butter schmelzen, Reis und Linsen zugeben, glasig dünsten, dann das Wasser angießen, leicht salzen und aufkochen. Dann die Hitze runter drehen und einfach ausquellen lassen.

Inzwischen Öl in einer genügend große Pfanne erhitzen, die Hähnchenteile nacheinander in dem ebenfalls mit Salz und Curry gewürzten, verschlagenem Ei und der Panko-Kokosmischung wälzen und im heißen Öl von beiden Seiten knusprig braten.

Chicken Nuggets mit dem Basmatireis anrichten und die Beilage dazu servieren.

chickennuggets_kokos

Ein Gedanke zu „Chicken Nuggets mit Linsenreis und Mango-Chutney

  1. Pingback: #wirrettenwaszurettenist – Marmeladen und Chutneys | Brittas Kochbuch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.