Schlagwort-Archive: Kokosraspel

Schoko-Bananen-Kokos-Kuchen

Das Rezept für diesen super leckeren, super saftigen Kuchen, der für die Verwertung überreifer Bananen bestens geeignet hat, hat Jana von Kochen.ist.Liebe in einer Facebook-Gruppe veröffentlicht. Bei ihr wird der gesamte Teig in einer Kastenform gebacken, ich habe aus einem Teil Mini-Gugelhüpfer gemacht und aus dem Rest Brownies mit Schokoguss, Kokosraspeln und Bananenchips.

Zutaten für den Teig:

  • 130 g Butter
  • 240 g brauner Rohrzucker (ich: 200 g)
  • 2 Eier
  • 2 große sehr reife Bananen
  • 150 ml Milch
  • 200 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 50 g Backschokolade
  • 1 Prise Salz
  • 2 EL Kokosraspeln
  • Außerdem für die Mini-Gugelhüpfer: Puderzucker
  • Außerdem für die Brownies: Zartbitterkouvertüre, Kokosraspeln und (gesalzene) Bananenchips

Zubereitung:

Weiche Butter mit Zucker 2 – 3 Minuten mit dem Rührbesen des Mixers oder in der Küchenmaschine verrühren. Die Eier nach und nach unterrühren.

Bananen schälen, zerdrücken und zusammen mit der Milch unterrühren.

Nun mit Knethaken Mehl, Backpulver, Salz, Backschokolade und Kokosraspeln unterrühren.

Einen Teil des Teiges in Mini-Gugelhupf-Förmchen umfüllen, auf dem Backblech ca. 20 Minuten im auf 160 °C Umluft vorgeheizten Backofen backen. Stäbchenprobe machen.

Herausnehmen und in den Formen etwas abkühlen lassen. Vorsichtig herauslösen und mit Puderzucker bestäuben.

banane-kokos-gugel


Für die Brownies den restlichen Teig in ein mit Backpapier ausgelegtes tiefes Backblech oder eine Auflaufform füllen. Etwa 20 Minuten bei 160 °C Umluft backen.

Mit dem Backpapier auf ein Kuchengitter heben und auskühlen lassen. Mittels eines Bretts drehen und das Backpapier abziehen.

Zartbitterkouvertüre im Wasserbad schmelzen, dünn auf den Brownieteig streichen. Mit Kokosraspeln bestreuen, den Teig in quadratische Stücke schneiden und auf jedes Brownie einen Bananenchip setzen.

kokos-bananen-brownies