Schlagwort-Archive: Shiok Singapur

Die kulinarische Weltreise: Shiok Singapur

Kann Werbung ohne Gegenleistung durch weiterführende Links enthalten
Blogger Aktion "Die kulinarische Weltreise" von @volkermampft hält in Singapur - die besten Rezepte und Gerichte

Es geht im April mit der kulinarischen Weltreise mit Volker mampft nach Asien, genau gesagt nach Singapur.

Ich fand die Suche nach passenden Rezepten im Netz schwierig, worauf ich bei meinen Mitreisenden auf Facebook nach Tipps fragte.

Unter anderem wurde mir das Buch Shiok Singapur von Nicole Stich empfohlen. Während ich noch antwortete, ich könne mir doch nicht zu jedem etwas „exotischerem“ Reiseziel ein Buch kaufen, hatte der GöGa es schon bestellt.

Ja, ein schönes Buch mit einer Fülle von Erklärungen und einführenden Worten und Rezepten, die eins besser als das andere aussehen und klingen.

Da ich nicht in einer Großstadt mit zig Asiamärkten und Feinkostgeschäften wohne, bekomme ich leider viele Zutaten nicht. Das sehe ich inzwischen aber ganz pragmatisch und sage: Mut zur Lücke!

Ich google, worum es sich handelt und wie es in etwa schmecken müsste und dann ersetze ich es mit etwas von dem ich annehme, dass es passt.

So habe ich auch beim ersten Rezept aus obigem Buch gehalten:

Es gab ein Korean Popcorn Chicken. Koreanisch? Ja, denn in Singapur kommt alles aus Asien zusammen und auch Einflüsse aus dem Rest der Welt schlagen sich in der Küche nieder.

Auf der Seite Visit Singapur könnt Ihr noch mehr Informationen über Sehenswürdigkeiten, typisches lokales Essen sowie Restaurants bekommen.

Singapur ist ein Stadt- und Inselstaat und liegt an der Südspitze der Malaiischen Halbinsel. Er umfasst eine Hauptinselm drei größere und 58 kleinere Inseln. Die Bevölkerung setzt sich zum größten Teil aus Chinesen (knapp 77 %), Malaien (knapp 14 %), Indern (knapp 8 %) und etwas über 1 % anderen Ethnien zusammen.

Hieraus ergibt sich auch die Vielfalt an unterschiedlichen Küchenstilen, die sich aber auch untereinander vermischen und die für mich die Auswahl zunächst so schwierig machte, weil ich mir natürlich noch „Luft“ für Besuche der kulinarischen Weltreise in anderen asiatischen Ländern lassen möchte.

Inzwischen habe ich im vorgenannten Buch ein paar feine Rezepte gefunden, die ich im Laufe des Monats vorstellen werde.

Gespannt bin ich auch auf die Gerichte meiner Mitreisenden, die ebenfalls im Laufe des Monats hier vorgestellt werden.