Neue Kochbücher

Werbung, obwohl ich mir die Bücher alle selber gekauft habe

In den letzten Monaten sind wieder ein paar Kochbücher bei mir eingezogen.

Den Anfang macht das Buch

Malakeh – Sehnstuchtsrezepte aus meiner syrischen Heimat

Auf einem unserer Supermarktparkplätze steht ein syrischer Imbissstand, ebenfalls von einem Flüchtling und seiner Familie. Der hat so leckere Sachen, dass ich mich unbedingt mehr in die syrische Küche „einarbeiten“ wollte.

Bisher bin ich noch nicht dazu gekommen, aber das wird noch.

Das zweite Buch ist ein Mitbringsel aus dem Belgienurlaub im Mai:

Dagelijkse Kost (Webseite) von Jeroen Meus.

Er ist sowas wie der belgische Jamie Oliver und hat neben typisch belgischen Gerichten (um die es mir vordergründig ging) auch viele internationale Rezepte im Buch.

Im November geht Die kulinarische Weltreise nach Belgien und so bin ich schon mal vorbereitet.

 

Als nächstes kam das Buch

Herbstfrüchte – Holunder, Hagebutte, Schlehe und Esskastanie

von Sigrid Schimetzky ins Haus. Auf ihrem Blog Madam Rote Rübe habe ich schon viele tolle Rezepte für Brot und anderes gefunden und natürlich nachgemacht.

 

 

 

Last, but noch least kam noch das Buch

Indien Basics

dazu. Gekauft hatte ich es u. a. ebenfalls für Die Kulinarische Weltreise. Ich dachte, jetzt im September ginge es nach Indien, aber tatsächlich reisen wir erst im Oktober dorthin.  Im September geht es erst einmal nach Mexiko.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.