#wirrettenwaszurettenist: Die Asia-Fertigmahlzeit (Gebackenes Schweinefleisch süß-sauer)

Kann Werbung durch weiterführende Links enthalten

Auch 2020 geht es weiter mit der Rettung der Fertigmahlzeit. Im Januar verschlägt es uns nach Südostasien, um die in europäischen Supermärkten in allen möglichen Zuständen feilgebotenen Asiamahlzeiten zu retten.

Da gibt es wirklich alles vom qualitativ noch halbwegs annehmbaren TK-Fertiggericht angefangen über Saucen im Glas bis hin zu Fix- und Fertig-Pülverchen oder dem Tütenprodukt, das nur noch mit Wasser aufgegossen werden muss.

Dass übrigens Ende Januar das chinesische Neujahrsfest stattfindet, das uns ins Jahr der Ratte bringt, ist ein netter Zufall. Wilma von Pane e Bistecca hat hierzu das schöne Banner, das Ihr oben seht entworfen. Vielen Dank dafür!

Ich habe mich des knusprigen Schweinefleischs süß-sauer angenommen, dessen Rezept ich aus verschiedenen Netzfunden für unseren Geschmack zusammengestellt habe. Da der GöGa keine Ananas mag, habe ich für uns Mango genommen. Dazu kamen 300 g Ibérico-Nacken, ein TK-Fund.

Gibt man bei der Google-Shoppingsuche „Schweinefleisch süß sauer Fertiggericht“ ein, bekommt man einiges an Treffern, sei es für das komplette Gericht (hier allerdings mit Hähnchen) von verschiedenen Herstellern oder für die fertige Sauce im Glas.

Zu meiner Überraschung wurde mir sogar ein Babygläschen mit Hühnchen süß-sauer angezeigt.

Was die Nahrungsmittelindustrie kann, können wir schon lange und das auch noch besser und ohne überflüssige Zusatzstoffe!

Zutaten für 2 Portionen:
  • 120 g Basmatireis
  • 180 ml Wasser
  • etwas Salz
  • 300 g Ibérico-Nacken
  • 1 EL Weizenmehl
  • 1,5 EL Speisestärke
  • Salz
  • Kurkuma
  • kaltes Wasser
  • 2 – 3 EL Erdnussöl
  • 1,5 Paprikaschoten, bunt
  • 1 Zwiebel
  • 150 g Mango
  • 1 halbe Möhre
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Stück Ingwer
  • 100 ml Mangosaft
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 EL Weißweinessig
  • 1 – 2 EL Honig
  • ein paar Tropfen Chilisauce
  • Salz
  • 1 TL Speisestärke in kaltem Wasser angerührt
Zubereitung:

Den Reis mit Wasser und etwas Salz im Dampfgarer in 15 – 20 Minuten garen. Alternativ im Topf auf dem Herd zum Kochen bringen, abschalten und in 20 Minuten gar dämpfen.

Für das Gemüse Paprikaschoten waschen, schälen, von den weißen Häuten und Kernen befreien und in etwa 1 cm große Stücke, die gut mit Stäbchen zu greifen sind, schneiden. Zwiebel schälen, halbieren und in Streifen schneiden. Möhre schälen, in dünne schräge Scheiben schneiden. Mango ebenfalls schälen, vom Kern schneiden und auch in 1 cm große Stücke schneiden. Zur Seite stellen.

Für die Sauce Knoblauch und Ingwer fein hacken. Mit Mangosaft, Tomatenmark, Essig und Honig verrühren und aufkochen. Mit Salz und Chilisauce abschmecken. Zum Schluss mit der angerührten Speisestärke aufkochen und andicken.

Das Fleisch in Streifen schneiden und für den Backteig Mehl, Stärke, 1 EL Öl, Salz, Kurkuma mit so viel kaltem Wasser verrühren, dass ein dickflüssiger Teig entsteht.

Den Backofen auf 100 °C vorheizen.

1 EL Öl in einem Wok oder einer weiten Pfanne mit hohem Rand erhitzen. Das Fleisch mit dem Backteig vermengen und nach und nach im Wok knusprig ausbraten. Auf einen Teller legen und im Backofen warm halten.

Wok von eventuellen Teigresten reinigen und das Gemüse im letzten EL Öl bis zum gewünschten Gargrad pfannenrühren.

Zunächst den Reis auf Tellern oder Essschälchen anrichten. Das Gemüse und dann die Sauce darüber geben. Das knusprige Fleisch oben auf legen.

Hier findet Ihr die Links zu den MitretterInnen:

25 Gedanken zu „#wirrettenwaszurettenist: Die Asia-Fertigmahlzeit (Gebackenes Schweinefleisch süß-sauer)

  1. Pingback: Gedämpfte Hom Bao mit feiner Hackfüllung - Dampfnudeln aus China

  2. funnywitch

    Wieso mache ich eigentlich immer den gleichen Fehler? Mich nämlich am Sonntagmorgen kurz nach 8 durch Foodblogs zu klicken. Ich hatte noch kein Frühstück und nun das… ich habe Hunger, mir läut das Wasser im Mund zusammen und würde jetzt gerne eine Portion von Deinem Schweinefleisch süß-sauer essen. Und dabei ist es mir auch egal welche Uhrzeit wir haben – bitte her damit!

    LG Andrea

    Antworten
    1. brittak Beitragsautor

      Haha, so geht es mir auch. Ich hatte auch schon um 8 Uhr das Smartphone in der Hand und habe mich noch im Bett durchgeklickt.

      LG Britta

      Antworten
    1. brittak Beitragsautor

      Es wird gefühlt immer mehr, selbst im Bio-Segment, was für mich irgendwie gar nicht mit Fertigprodukt zusammen geht. Aber dort sind zumindest keine überflüssigen Zusatzstoffe enthalten.

      LG Britta

      Antworten
  3. Pingback: Bihunsuppe - Rezept für indonesische Glasnudelsuppe - Brotwein

  4. Sigrid / Madam Rote Rübe

    Liebe Britta,
    wenn ich süßsauer höre, ist es fast um mich geschehen. Und wenn das süßsaure Rezept so lecker mit Mango verpackt ist, wie bei dir, dann würde ich am liebsten sofort in die Küche springen.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    Antworten
  5. Barbara

    Hallo Britta,
    ein Klassiker der China-Restaurants und Fertiggerichte, super! Als Mikrowellengericht war das ein Standardessen einer Freundin, die fand das total klasse. Schön, dass Du zeigst, wie einfach man Schweinefleisch süß-sauer selber machen kann.
    Liebe Grüße
    Barbara

    Antworten
  6. Pingback: Gebratener Reis – Huo Tui Dan Chao Fan – Kaffeebohne

  7. Eva von evchenkocht

    Hallo liebe Britta,
    viel zu lange schon nicht mehr gegessen! Und dabei so einfach wie dein feines Rezept zeigt. So eine passende Idee!
    Liebe Grüße und vielen Dank für eure Arbeit mit der Organisation,
    Eva

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.