Brat- statt Grillwürstchen

Werbung

Gestern wollten wir eigentlich die vegetarischen Würstchen von Quorn grillen. Allerdings war es abends um 19 Uhr noch 35 Grad warm, so dass wir uns dann spontan für die Alternative Pfanne umentschieden.

Sowohl die Grill- als auch die Rostbratwürstchen hatten einen angenehmen Geschmack und einen guten Biss. Man merkt schon, dass es keine Würstchen aus Fleisch sind, aber sie sind eine wirklich gute Alternative.

quorn_bratwurst

v. l. n. r.: Fladenbrot, Grillwürstchen, Rostbratwürstchen, gemischter Salat

Als Beilage gab es die restliche Hälfte vom Fladenbrot und wieder einen gemischten Salat. Dieses Mal fiel er etwas reichhaltiger aus, denn neben Eisberg, Tomatenwürfeln und Lauchzwiebelringen waren noch Paprikawürfel, schwarze Oliven und Pinienkerne mit von der Partie. Das Dressing war eine einfache Kräutervinaigrette.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.