Experimentelles Brotbacken

Gestern war es wieder an der Zeit, ein frisches Brot zu backen. Wie immer habe ich das klassische Sauerteigbrot angesetzt.

Dieses Mal habe ich noch 40 g geraspelte Möhren, der traurige Rest des letzten Wochenendeinkaufs und 30 g grob gehackte Walnusskerne nach dem ersten Gehen unter gearbeitet. Außerdem habe ich vor dem Backen die Oberfläche noch mit Wasser bestrichen.

Das Brot ist super geworden: die Kruste ist herrlich knusprig und die Krume locker und weich.

brot_moehrewalnuss_ganz brot_moehrewalnuss_anschnitt

Das nächste Mal müssten nur ein paar mehr Möhrenraspeln rein.

Ein Gedanke zu „Experimentelles Brotbacken

  1. Pingback: Knoblauch-Brotchips – beste Verwertung von altbackenem Brot | Brittas Kochbuch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.