Guacamole – neu erfunden

Ein Resteessen bedingt irgendwie bei mir immer das nächste. Von dem Spaghetti-Dreierlei gestern Mittag hatte ich noch etwas Zucchini übrig. Von meinen zwei beim Wochenendeinkauf erstandenen Avocados war eine weich genug zur Verwendung, also mischte ich mir eine etwas andere Guacamole als Brotbelag zum Abendessen zusammen.

Zutaten für 1 Portion Guacamole:

  • 1 Avocaco
  • 1 Stück Zucchini
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • 1 TL Olivenöl
  • ein paar Spritzer Zitronensaft
  • grobes Meersalz
  • gemahlener Chili aus der Mühle
  • 1 kleine Strauchtomate
  • Chilifäden und/oder frischer Koriander (den ich mal wieder nicht bekommen habe)

Zubereitung:

Die Zucchini in feine Würfel schneiden, die Knoblauchzehe klein hacken. Das Olivenöl in einer kleinen Pfanne bei mittlerer Temperatur erhitzen, Zucchiniwürfel und Knoblauch dünsten.

In der Zwischenzeit die Avocado aus der Schale lösen, den Stein entfernen und die Avocado mit etwas Zitronensaft zu einem Püree verrühren. Bei so einer kleinen Menge reicht da eine Gabel, ansonsten nimmt man einen Stabmixer.

Das Avocadopüree mit Meersalz und Chili würzen.

Die kleine Strauchtomate vierteln, das Kerngehäuse mit der Flüssigkeit entfernen. Das Fruchtfleisch fein würfeln.

Die Guacamole anrichten, mit den Tomaten- und Zucchiniwürfeln sowie ein Chilifäden und/oder Korianderblättern garnieren.

guacamole_zucchini

Ich habe die Guacamole auf zwei Scheiben Sesamknäckebrot genossen.

Ein Gedanke zu „Guacamole – neu erfunden

  1. Pingback: #wirrettenwaszurettenist: vegetarische Brotaufstriche | Brittas Kochbuch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.