Spaghetti mit Frutti di Mare in Tomatensauce

Letztes Jahr gab es im Rewe noch einen orientalischen Spezialitätenhändler, der u. a. sehr leckere Pulpos/Octopusse in Knoblauchmarinaden hatte, die ich gerne für Salade de Polvo verwendete. Dann war plötzlich ein anderer Händler da, der die Pulpos nicht mehr im Angebot hat. Dann sah ich eine Anzeige von Aldi-Süd, der verschiedene Meeresfrüchte in Marinaden in einer Wochenaktion anbot. Ich beauftragte den GöGa, mir Pulpos mitzubringen. Das tat er auch, aber in einem solchen Überschwang, dass ich jetzt immer noch Gläser mit drei oder vier verschiedenen Sorten im Vorrat stehen habe.

meeresfruechte_glas

Schatzsuche-im-Vorratsschrank-DauereventAm vergangenen Wochenende habe ich mal gecheckt, ob das ganze Meeresgetier überhaupt noch „gut“ ist. Ja, MHD nächstes Jahr um diese Zeit, aber besser mal was aus dem Weg schaffen und schon gibt es meinen ersten Beitrag für das dritte Quartal 2016 bei Magentratzerls Schatzsuche im Vorratsschrank.

 

 

 

 

Zutaten für 2 Portionen:

  • gemischte Meeresfrüchte nach Wahl aus Dose/Glas oder frisch vom Fischhändler, ca. 150 g
  • 300 g Spaghetti oder andere Pasta
  • 3 Strauchtomaten
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • 1 kleine Schalotte
  • 1 – 2 EL Öl aus dem Glas, alternativ Olivenöl
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Spaghetti in reichlich sprudelndem Salzwasser al dente kochen.

Knoblauchzehe und Schalotte fein hacken, Tomaten grob würfeln.
Öl erhitzen, Knoblauch- und Schalottenwürfelchen glasig andünsten. Die Tomaten zugeben und einkochen lassen. Hin und wieder mit dem Kochwasser der Pasta auffüllen. Zum Schluss die Meeresfrüchte vorsichtig mit möglichst wenig Öl in die Pfanne löffeln. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die abgegossenen Spaghetti zugeben, unterheben und servieren.

 

spaghetti_frutti-di-mare

4 Gedanken zu „Spaghetti mit Frutti di Mare in Tomatensauce

  1. Susanne

    Diese Art von Übereifer lobe ich mir 🙂
    Und Du hasz mich an was erinnert – ich liebe nämlich Spaghetti Frutti di Mare. Muss ich dringend mal wieder machen.

    Antworten
  2. Pingback: Pasta geht immer! Penne con Frutti di Mare | Brittas Kochbuch

  3. Pingback: Pizza Frutti di Mare e Spinaci und Tomatensaft | Brittas Kochbuch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.