Pasta geht immer! Penne con Frutti di Mare

Es sind immer noch Gläser mit eingelegtem Meeresgetier übrig. Da das MHD Juli 2017 ist und ich gerade bei Fisch, Muscheln etc. heikler bin als bei anderen Produkten, muss das Zeug endlich weg. Und so gab es eines Samstagabends mal wieder Penne mit Meeresfrüchten in Tomatensauce und dazu Salat.

Zutaten für 2 Portionen:

  • 1 Glas Meeresfrüchte in Öl
  • 1 Dose Pizzatomaten
  • 1/2 dicke Möhre
  • 1/2 Stange Staudensellerie
  • 1/2 frischer Knoblauch oder 1 Knoblauchzehe
  • 1/2 Schalotte
  • Salz, Pfeffer
  • 2 EL Öl von den Meeresfrüchten
  • ca. 300 g Pasta, hier Penne
  • 2 – 4 Black Tiger-Garnelen
  • Salatzutaten nach Wunsch wie Eichblatt, Gurke, Kirschtomate, TK-Salatkräuter oder bald wieder frisch
  • 2 TL Preiselbeersenf
  • 1 EL Himbeersirup
  • 1 EL Rapsöl
  • Salz, Pfeffer
  • 1/2 Schalotte

Zubereitung:

Die Pasta nach Packungsanweisung in siedendem Salzwasser bissfest garen.

Die Meeresfrüchte auf einem Sieb abtropfe lassen, dabei das Öl auffangen.

Die Salatzutaten vorbereiten und in einer Schüssel zur Seite stellen. Aus Senf, Himbeersirup, Öl, den Gewürzen und der fein gehackten Schalotte eine Vinaigrette (am beste im Schraubglas) mixen. Bis zum Servieren des Salats zur Seite stellen.

Die Gemüse für die Tomatensauce fein würfeln. Das Meeresfrüchteöl in einer breiten Pfanne erhitzen, die Gemüsewürfel darin anschwitzen, die Meeresfrüchte sowie de Dosentomaten zugeben. Erhitzen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

In einer separaten Pfanne die Garnelen in etwas Olivenöl kurz von beiden Seiten braten.

Die Vinaigrette mit dem Salat mischen.

Die gekochte Pasta unter die Sauce heben. Auf Tellern verteilen und jeweils mit den Garnelen und etwas Sellerieblättern garnieren.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.