Sellerieschnitzelchen mit Salzkartoffeln und grünem Salat

sellerieschnitzel

Ich liebe Sellerie, egal ob als Stange im Salat oder einer leichten Suppe oder als Knolle für Püree, Eintopfzutat oder eben als Schnitzel. Mmmmh! Zusammen mit Kartoffeln und dem leckeren Salat hatte ich wieder ein feines Solo-Essen im Rahmen von „Der Speck muss weg“.

Zutaten für eine Person:

  • 2 – 3 fingerdicke Scheiben Sellerie, je nach Größe der Knolle
  • je 3 EL Semmelbrösel und gemahlene Haselnüsse
  • 3 eher kleine Kartoffeln
  • 1 Handvoll Eisbergsalat
  • 2 EL Sonnenblumen- oder Rapsöl
  • Weißweinessig
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 TL Ahornsirup
  • 1 TL Lauchzwiebelringe

Zubereitung:

Zunächst die Kartoffeln schälen, mit Salzwasser aufsetzen und in ca. 20 Minuten garen.

Die Selleriescheiben schälen und in ca. 5 Minuten nicht zu weich blanchieren.

Inzwischen den Salat waschen und in mundgerechte Stücke zupfen. Aus 1 EL Öl, Weißweinessig, Wasser, Salz, Pfeffer, Ahornsirup und Lauchzwiebelringen eine Vinaigrette herstellen.

Wenn die Selleriescheiben gar sind, den zweiten Esslöffel Öl in einer Pfanne erhitzen. Die Selleriescheiben zunächst in der Brösel-Haselnussmischung wälzen, dann im heißen Fett kurz von beiden Seiten ausbraten. Leider hielten die Brösel nicht, wie ich vermutet hatte, an dem feuchten Sellerie. Hinweis an mich: das nächste Mal doch ein Ei zum Panieren nehmen!

Ich habe dann einfach beim Anrichten die Brösel über die Sellerieschnitzel und die Kartoffeln gegeben. Sehr lecker!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.