Gulasch mit bunten Fussili und Rotkohl

gulasch_nudeln_rotkohl

Da ich ein bisschen Gulasch einwecken wollte, hatte ich vom Einkaufen gleich mal 2 kg Gulaschfleisch vom Rind mitgebracht. Und das, wo wir normalerweise zusammen höchsten 500 g essen.

Das Gulasch habe ich nach diesem Standardrezept zubereitet, nur eben mit 1900 g Flesich (100 g habe ich natürlich dem Gina-Mäuschen gegönnt) und 500 g Gemüsezwiebel, sowie einem Rest geschälter roter Paprika. Da man im Einkochgut kein Mehl bzw. keine Stärke haben sollte, wurde die Sauce dieses Mal nicht gebunden.

Als Sättigungsbeilage gab es einfach Fussili und dazu noch Rotkohl, den ich Ende November eingekocht hatte. Den Rotkonhl habe ich in Extraschälchen angerichtet, damit seine Flüssigkeit sich auf dem Teller nicht mit der Gulaschsauce vermischt; finde ich nicht so angenehm.

Dazu gab es noch einen leckeren Tempranillo.


Aus dem Rest konnte ich zwei 500-ml- und zwei 250-ml-Gläser (die nie bis unter den Deckel gefüllt werden) einkochen. Dazu habe ich das Gulasch noch mal durchgekocht und dann heiß in sterilisierte Gläser gefüllt. Im Dampfgarer habe ich sie dann 120 Minuten bei 100 °C eingeweckt.

gulasch_weck

Ein Gedanke zu „Gulasch mit bunten Fussili und Rotkohl

  1. Pingback: Blog-Event CXXXIV – Konservieren | Brittas Kochbuch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.