Steak mit Champignons und Pommes

Ich war die komplette erste Märzwoche mit einer Erkältung außer Gefecht, konnte aber essentechnisch zum Glück auf Vorräte zurückgreifen. Mit meinem – absichtlich – geschwächten Immunsystem haut mich so etwas immer völlig um. Zum Glück kommt eine Erkältung bei mir sehr selten vor.

Am Wochenende ging es dann schon wieder: am Freitag holte uns der GöGa Döner und Pommes und am Samstag waren wir in der Stadt und im Ratskeller Sankt Georg essen. Da ging es mir wieder richtig gut, denn die Sonne schien und es waren fast 20 °C in derselben.

Sonntags gab es also ziemlich unaufgeregte Steaks mit Pommes aus der Klara und gebratenen Champignons. Diese habe ich in Scheiben geschnitten, ohne Fett in der heißen Pfanne schön braun gebraten, dann etwas ButterZwiebelwürfelchen und etwas Knoblauch zugegeben und mit Salz, Pfeffer und etwas TK-Petersilie (meine frische im Garten sprießt langsam wieder!) gewürzt.

Die Steaks habe ich dieses Mal nach einem Tipp von Jamie Oliver zubereitet: dünn mit Olivenöl von beiden Seiten bestreichen, dann in die kalte Grillpfanne gelegt und richtig Power geben.

So auf beiden Seiten – je nach Dicke des Steaks – 3 – 5 Minuten braten. Bei Tisch nach Wunsch pfeffern und salzen.

Das Steak war außen schön knusprig und innen rosa:

Da ich von vorne herein wusste, dass ich das Riesensteak nicht würde aufessen können, habe ich bereits beim samstäglichen Einkauf die Zutaten für die weitere Verwendung eingeplant.

2 Gedanken zu „Steak mit Champignons und Pommes

  1. Pingback: Salat mit Steakstreifen | Brittas Kochbuch

  2. Pingback: Dunkle Bratensauce auf Rindfleischbasis | Brittas Kochbuch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.