Küchenlatein: Parieren

Unter Parieren versteht man das Entfernen von Sehnen, Fett und Silberhäuten von Fleisch- oder Fischstücken. Dieses funktioniert am besten mit einem Messer mit schmaler, flexibler Klinge.

Die Abschnitte, die sogenannten Parüren kann man man noch zum Ansetzen einer Sauce benutzen.

 

2 Gedanken zu „Küchenlatein: Parieren

  1. Pingback: Vorratshaltung: Getrocknete Champignons, Rinderbrühe und Gemüsebrühepulver | Brittas Kochbuch

  2. Pingback: Die kulinarische Weltreise: Hirschfilet sous vide (Deutschland) | Brittas Kochbuch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.