Unser Ostermenü 2018

Zu Ostern gab es bei uns ein feines Drei-Gang-Menü – zum Glück an beiden Feiertagen das gleiche, sonst hätte ich danach wohl eine Kur gebraucht. Ich hatte die Vorbereitungsarbeiten völlig unterschätzt, als ich am Ostersonntag nach dem späten Frühstück nur schnell was vorbereiten wollte. Insgesamt stand ich fast fünf Stunden in der Küche. Sowas beklopptes. Der GöGa hat auch ordentlich mit mir geschimpft. Aber ich stehe auf dem Standpunkt: An besonderen Tagen soll es auch etwas besonderes sein.

Der Lohn für die Mühe war ein tolles Essen für zwei Tage und die positive Resonanz vom GöGa und meiner Schwiegermutter, die Ostermontag zum Essen da war.

Vorspeise

Hauptgang

Dessert

Alle Rezepte bekommt Ihr als separaten Blogartikel serviert – bitte jeweils auf die Untertitel der Fotos klicken.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.