Blog_Event CXLII – Marktspaziergang

Enthält Werbung

Blog-Event CXLII - Marktspaziergang (Einsendeschluss 15. Juni 2018)

Simone von Zimtkringel lädt uns zusammen mit Zorra zu einem Marktspaziergang ein. Unsere prallgefüllten Einkaufstaschen und -körbe sollten wir präsentieren und was wir daraus gemacht haben.

Einen Wochenmarkt, der dienstags, donnerstags und samstags geöffnet hat, haben wir im Kaff zwar auch, eigentlich ist er zwischen Kirchenmauern aus Grünsandstein und Fachwerk auch sehr schön gelegen, aber irgendwie komme ich oder wir viel zu selten dort hin.

Deshalb ist mein „Markt“ der Bioladen am Ort und da ich hier am liebsten mein Obst und Gemüse kaufe, hat man mir freundlicherweise sogar erlaubt, die reichhaltige Obst- und Gemüsetheke zu fotografieren.

Auch andere Produkte wie Käse oder Oliven in Bioqualität kaufe ich hier gerne.


 Es wird noch sehr viel Wert auf saisonale und regionale Ware gelegt, allerdings können sich die Betreiber auch nicht ganz den Kundenwünschen nach Tomaten, Paprika o. ä. im Winter entziehen.

Sie finden es selber schade, aber ansonsten können sie einfach nicht überleben.

 

Mein erster Einkaufskorb nach unserem zweiwöchigen Urlaub ist u. a. prall gefüllt mit Mixsalat, nicht aus einer schwitzigen Plastiktüte sondern frisch von Hand ausgesucht und zum besseren Fotografieren in eine Vorratsdose gepackt. Dasselbe gilt für die Champignons in braun und weiß.

Man kann die Ware lose in den Einkaufswagen legen, Papiertüten, die man immer wieder mitbringen und benutzen kann, bis sie auseinanderfallen sowie selbst mitgebrachte Behältnisse nutzen.

Des weiteren hatte ich mich für einen Staudensellerie, Frühlingszwiebeln, Schlangengurke, Spitzpaprika und eine Ananas entschieden.

Unter anderem ist folgendes entstanden:

Ein sättigender Salat aus Blattsalaten, bunten Tomaten, Champignons und Paprikaschote mit einer klassischen Senf-Vinaigrette.

So mag ich es eigentlich im Sommer am liebsten. Eventuell ein Brötchen oder eine Scheibe Brot dazu und fertig.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein Couscous-Rote-Linsensalat mit Tomaten, Feta (ebenfalls aus dem Lebensgarten), Gurken und fein gehackter Salzzitrone. Diese hatte ich im November 2016 eingelegt, sieht nicht mehr besonders schön aus, schmeckt aber wirklich hervorragend. Man muss nur vor dem Verschließen die Zitronen wieder mit Olivenöl bedecken.

Den Salat habe ich nur mit dem Öl der eingelegten Zitronen und Harissa gewürzt.

Nun geht es aber zum eigentlichen Rezept von heute und dafür habe ich die Ananas „geschlachtet“.

Virgin Colada auf meine Art

Zutaten für 2 Gläser à 200 ml:

  • 1/2 Ananas
  • 1 kleine Dose Kokosmilch (200 ml)
  • 1 paar frische Minzblätter

Zubereitung:

Die Ananas halbieren, schälen und in Scheiben schneiden. Dabei den Saft auffangen. Zwei Scheiben würfeln und einfrieren. Die restliche Ananas im Kühlschrank aufbewahren, die andere Hälfte so genießen oder anderweitig verwenden.

Die gut durchgefrorenen Ananasstücke zusammen mit den Ananasringen (ein Stück als Deko zurück behalten), dem Ananassaft und der Minze (ebenfalls einen Zweig als Deko zurück behalten) in den Standmixer füllen. Die Kokosmilch aufgießen und – wenn vorhanden – auf die Stufe „Ice Crusher“ stellen. Danach schön schaumig aufmixen.

In ein gekühltes Glas füllen (eventuell durch ein feines Sieb), mit Minze und Ananas dekorieren und sofort genießen.

5 Gedanken zu „Blog_Event CXLII – Marktspaziergang

  1. Simone von zimtkringel

    Liebe Britta, da habt Ihr einen tollen Biomarkt! Und wie schön, dass du uns mitgenommen hast!
    Genau so habe ich mir mein Eventthema vorgestellt und freue mich unheimlich, dass Ihr alle so toll mitmacht. Vielen Dank dafür! Darauf ein Gläschen von deiner Virgin Colada! Skål!
    Simone

    Antworten
  2. Yvonne

    Ich würde sagen, das Schlachten der Ananas hat sich gelohnt. Deine Virgin Colade sieht super lecker aus, da hätte ich jetzt auch ganz gerne ein Glas. 😀
    Liebe Grüße
    Yvonne

    Antworten
  3. Pingback: Update: Blog-Event CXLII – Marktspaziergang | Brittas Kochbuch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.