Die kulinarische Weltreise: Gajer Gosht – Rindfleisch mit Möhren und Paprika (Indien)

Enthält Werbung ohne Gegenleistung durch weiterführende Links

Blogger Aktion "Die kulinarische Weltreise von @volkermampft

In dem Kochbuch Indische Küche von Roshi Razzaq habe ich das heutige Rezept gefunden. Ich habe es allerdings ein bisschen abgewandelt und schreibe Euch im folgenden meine Version auf.

Seit nunmehr acht Monaten tingelt eine kulinarische Reisegruppe rund um den Organisator Volker von Volker mampft durch die weite Welt. Im Monat Oktober hat es uns nach Indien verschlagen, von wo ich schon Tandoori-Paratha und Masala-Gemüse mitgebracht habe. Nun gibt es also auch mal Fleisch, nämlich einen Rinderschmortopf mit Gemüse.

Als Beilage gab es mit Kurkuma gelb gefärbten Basmatireis und ein Gurken-Minz-Raita

Zutaten für 2 Portionen:

  • 200 g Rinderschmorbraten (ich: falsches Filet in Bio-Qualität)
  • 1/4 TL Kurkuma
  • 1/2 TL Garam Masala
  • 1 TL Salz
  • etwas fein gehackte rote Chilischote
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 EL Ingwer-Knoblauchpaste *)
  • 1 EL Ghee oder Butterschmalz
  • 150 g Möhren
  • 50 g Paprikaschote
  • 1 gehackte Tomate
  • 1 EL Joghurt
  • etwas Zucker zum Abschmecken
  • Minzblätter zum Garnieren

Zubereitung:

*) Für die Paste Knoblauchzehe und Ingwer zu gleichen Teilen sehr fein hacken, dann in einen Mörser geben und mit etwas Wasser zu einer glatten Paste verarbeiten.

 

 

 

 

Fleisch in 2,5 cm große Würfel schneiden. Chilischote, Zwiebel und Knoblauchzehe fein hacken, die Gewürze zusammenstellen.

 

 

 

Möhre schälen, längs vierteln und dann Würfel runterschneiden. Die Paprikaschote schälen, in Streifen und dann ebenfalls in Würfel schneiden.

 

 

 

Das Butterschmalz in einem Topf erhitzen, das Fleisch mit den Gewürzen sowie Knoblauch-Chili-Zwiebelmischung anbraten. So viel Wasser angießen, dass das Fleisch gerade bedeckt ist, zum Kochen bringen und dann auf milder Temperatur 40 Minuten schmoren. Eventuell zwischendurch etwas Wasser nachgießen.

 

Möhren, Tomaten und Joghurt unterrühren. Zugedeckt bei niedriger Temperatur weitere 8 – 10 Minuten köcheln lassen. Danach Paprika und Zucker zugeben und weitere 4 – 5 Minuten im offenen Topf köcheln lassen.

 

2 Gedanken zu „Die kulinarische Weltreise: Gajer Gosht – Rindfleisch mit Möhren und Paprika (Indien)

  1. Pingback: Tawa Panir - kuechenlatein.com

  2. Pingback: Indien wir kommen – die kulinarische Weltreise im Oktober – volkermampft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.