Süßkartoffel-Frischkäseaufstrich

Von der Süßkartoffelbeilage zum Rindfleischspieß mit Chimichurri war ein Rest übrige, den ich am nächsten Morgen mit Frischkäse und einem Schluck Wasser (Milch geht natürlich auch) im Mixer püriert habe. Mit Salz und Pfeffer nachgeschmeckt, war dieser Aufstrich super lecker auf frischem Brot.

10 Gedanken zu „Süßkartoffel-Frischkäseaufstrich

  1. Barbara

    Perfekte Resteverwertung!

    Ich mag so was – das übrige fliegt nicht weg sondern wird abgeschmeckt, verfeinert und wandert als gesunder leckerer Aufstrich aufs Brot. Mit Süßkartoffel kann das ja nur lecker schmecken! 🙂

    Antworten
    1. brittak Beitragsautor

      Genau. Es war eigentlich nicht mehr genug für eine weitere Mahlzeit, aber Wegwerfen kommt eigentlich nicht in Frage.

      Wenn mein der Aufstrich nicht geschmeckt hätte, hätte ich ihn ja immer noch entsorgen können.

      Antworten
  2. Julia

    Perfekt! Mein Bruder baut heuer erstmals Süßkartoffeln auf seinem Gemüsebaubetrieb an, jetzt bin ich schon voller Vorfreude und natürlich am Rezeptesuchen 😀
    Liebe Grüße, Julia

    Antworten
    1. brittak Beitragsautor

      Oh, so einen Bruder – darf natürlich auch eine Schwester sein – wünsche ich mir auch.
      Ich hatte vor zwei Jahren mal Süßkartoffeln im Garten, aber die Ausbeute war überschaubar. Vielleicht hat Dein Bruder ein paar Tipps für mich?

      Antworten
  3. Sigrid / Madam Rote Rübe

    Solch ein Brotaufstrich ist ruckzuck gemacht, preiswert und köstlich. Da würde ich gerne auf Wurst und co. verzichten. Ich suche momentan noch eine Süßkartoffelpflanze für den Garten. Bekannte von mir hatten letztes Jahr eine tolle Ernte von Süßkartoffeln.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    Antworten
    1. Britta

      Ich hatte vor zwei Jahren eine Süßkartoffel im Hochbeet. Leider war die Ausbeute eher mager. Wurst esse ich so gut wie gar nicht mehr… entweder vegetarisch oder rohen Schinken.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.