Fladenbrot für Pfanne oder Grill

Kann Werbung ohne Gegenleistung durch weiterführende Links enthalten

Es sollte mal wieder Falafel – dieses Mal aus der Heißluftfritteuse – geben. Dazu hab ich einen Minz-Knoblauchjoghurt und einen bunten Salat gemacht.

Als Beilage wurde ein Fladenbrot gewünscht. Nach einigem Durchsuchen einschlägiger Koch- und Backbücher wurde ich im Buch Auf die Hand von Stevan Paul fündig.

Es sollte ein griechisches Fladenbrot werden, das in der Pfanne gebacken bzw. gebraten wird. Naja, in die Pfanne und dann noch mal zum Fertigbacken in den Backofen kam es und es war auch sehr lecker, aber ich glaube, der Teig war bei mir doch geringfügig anders als im Original gedacht.

Zutaten für 4 kleine oder 1 großes Fladenbrot:
  • 1/4 Würfel frische Hefe (11 g, ausgehend von einem 44-Gramm-Würfel)
  • 200 ml Wasser
  • 1 TL Honig
  • 250 g Mehl (550er)
  • 2 EL Olivenöl
  • Salz
  • Mehl zum Verarbeiten
  • Olivenöl für die Pfanne
  • optional: Sesam oder Schwarzkümmelsamen zum Bestreuen
Zubereitung:

Hefe mit Wasser und Honig verrühren. Das Mehl in eine Schüssel sieben, Hefewasser, Olivenöl und Salz zugeben und in der Küchenmaschine zu einem glatten Teig verkneten.

Mit Klarsichtfolie bzw. Bienenwachstuch abgedeckt 30 Minuten gehen lassen.Ei

Die Arbeitsfläche gut mehlen und den sehr weichen Teig darauf geben. Eigentlich soll der Teig jetzt in 4 oder 6 Teile aufgeteilt, diese bemehlt und dünn ausgerollt oder ausgezogen werden. In der gölten Pfanne nacheinander ausbacken und im Backofen bei 50 °C warmhalten.

So weit, so gut. Mein Teig war zwar super aufgegangen, aber so dünnflüssig, dass er mir von der Arbeitsfläche geflossen wäre. Auch nach der beherzten Zugabe von weiterem Mehl änderte sich nicht viel. So habe ich kurz entschlossen den ganzen Teig in eine Pfanne gekippt, von unten bräunen lassen, mit Schwarzkümmelsamen bestreut, gewendet und von der anderen Seite auch braun backen lassen. Den ganzen Fladen habe ich dann bei 120 °C Umluft so lange im Backofen zu Ende backen lassen, bis die Falafel aus der Heißluftfritteuse fertig waren.

Uns hat das Brot so sehr gut geschmeckt.

Ein Gedanke zu „Fladenbrot für Pfanne oder Grill

  1. Pingback: Die kulinarische Weltreise: Mit Hähnchen gefülltes Fladenbrot (Türkei) | Brittas Kochbuch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.