Hähnchenschenkel mit Kräuterkruste

Kann Werbung ohne Gegenleistung durch weiterführende Links enthalten

Wenn der GöGa zufällig mal Mein Lokal, Dein Lokal mitschaut, es sich dabei um eine Sendung zum Spezialthema Hähnchen handelt und einem mit einem halben Hähnchen mit Kräuterkruste der Mund wässrig gemacht wird, bleibt fast nichts übrig, als das Rezept im Web zu suchen und dieses dann nachzukochen.

Für uns zwei besorgten wir zwei schöne Bio-Hähnchenschenkel, versorgten diese mit Gewürzen und Kräutern und bekamen ein köstliches Abendessen heraus.

Als Beilagen gab es einfach aufgebackenes Baguette aus der Tiefkühle und Salat mit Salatdressing nach Omma Toni.

Als Getränk gab’s bei mir das Beer of the Year (kleiner Scherz).

Zutaten für zwei Hähnchenschenkel:

Für die Gewürzmarinade:

  • 5 g Paprikapulver
  • 5 g Chilipulver
  • 2 g Salz/Pfeffer
  • 2 g Zucker
Für die Kräuterkruste:
  • 10 g Thymian
  • 10 g Oregano (der GöGa hatte mir versehentlich Majoran aus dem Garten mitgebracht, aber das tat dem guten Geschmack keinen Abruch)
  • 10 g Rosmarin
  • 5 g Paniermehl
  • 5 EL Olivenöl

Zubereitung:

Schenkel mit den Gewürzen der Marinade einreiben und mindestens 30 Minuten marinieren lassen. Dann 45 Minuten bei 200 °C im Backofen garen.

Die Kräuter putzen, die Blätter abzupfen und durchhacken. Mit den restlichen Zutaten für die Kräuterkruste im Mixer vermengen.

Die Kruste auf die vorgegarten Hähnchenschenkel aufstreichen

und 2 – 3 Minuten unter dem Backofengrill grillen.

Das Ergebnis war richtig lecker. Ich liebe es, den Bratensaft mit Brot aufzutunken und das kühle Bier passte richtig gut dazu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.