Blog-Event CLXXVI – Pasta la vista, Baby! (Cauliflower Pasta Bake – Blumenkohl-Pasta-Auflauf)

Kann Werbung ohne Gegenleistung durch weiterführende Links enthalten
Blog-Event CLXXVI - Pasta la vista! (Einsendeschluss 15. Juli 2021)

Noch bis Mitte Juli geht das nudelige Blog-Event, das Simone von Zimtkringel bei Zorra im Kochtopf ausrichtet.

Pasta- bzw. Nudelgerichte sind gewünscht und nach meinem ersten hitzetauglichen Beitrag kommt heute ein leckerer Nudelauflauf mit Blumenkohl und Speck, denn der Sommer macht gerade Pause. Gefunden habe ich den Cauliflower Pasta Bake auf der Webseite Everyday Gourmet zur gleichnamigen Sendung, die auf einem Spartenkanal (RTL Living) läuft.

Eintöpfe oder Aufläufe mache ich gerne für zwei Tage, so dass ich das komplette Rezept kochte.

Trotzdem musste ich es etwas anpassen.

Zutaten für 4 Portionen *):

  • 500 g große Muschelnudeln (habe ich nicht bekommen, so dass ich auf Penne aus dem Vorrat zurückgriff)
  • 1 Blumenkohlkopf, geviertelt
  • 1 Cup (ca. 80 g) Semmelbrösel
  • 250 g geriebener Cheddar
  • 100 g gewürfelter Bacon (ich: durchwachsener Speck)
  • 2 Thymianzweige
  • Meersalzflocken
  • 1 Cup (ca. 250 g) Crème fraîche

Zubereitung:

In einem Topf mit siedendem Salzwasser die Pasta und die Blumenkohlviertel acht Minuten kochen.

Semmelbrösel, die Hälfte des Käses, gewürfelten Bacon/Speck, Thymian und eine Prise Salz in einer Schüssel gründlich durchmischen.

Nach dem Kochen Nudeln und Blumenkohl abgießen, dabei eine Vierteltasse (ca. 60 g = 3 EL) Kochwasser zurückbehalten.

Mit dem Wasser in eine Auflaufform füllen, den Blumenkohl mit einer Gabel in kleinere Stücke aufbrechen. Restlichen Käse, Crème fraîche und etwas Kochwasser verrühren und mit Salz würzen. Mit der Nudel-Blumenkohlmischung verrühren.

Die Bröselmischung über die Pasta geben und im Backofen bei 200 °C 30 Minuten backen, bis die Oberfläche knusprig geworden ist.

*) Ich habe keine Ahnung, was einige Leute sich für Portionen reinhauen. Dieser eigentlich für zwei Tage, also vier Portionen gedachte Auflauf, hätte locker sechs Personen sich den Bauch vollschlagen können.

Der Geschmack war aber wirklich klasse. Vor allem das knusprige Topping hat uns sehr gut geschmeckt!

Ich kenne eigentlich niemanden, der keine Pasta mag. Das ist bei uns nicht anders und deshalb gibt es natürlich auch hier im Kochbuch eine ganze Kategorie zum Thema

Pasta/Spätzle

5 Gedanken zu „Blog-Event CLXXVI – Pasta la vista, Baby! (Cauliflower Pasta Bake – Blumenkohl-Pasta-Auflauf)

  1. Bianca

    Ich hab es direkt nachgekocht. Mir persönlich fehlte etwas, beim nächsten Mal würde ich mehr Soße machen, damit der Auflauf cremiger wird, irgendwie war er bei mir doch recht trocken. Dann weniger Brösel, aber das sind alles persönliche Geschmäcker. Grundsätzlich ein gutes Rezept, dass nur für uns beim nächsten Mal etwas umgemodelt wird 🙂

    Antworten
    1. brittak Beitragsautor

      Schade, dass Dir der Auflauf nicht so gut geschmeckt hat. Ich hatte ja auch schon ein wenig am Originalrezept geschraubt. Das Topping fand ich allerdings sehr lecker.
      Aber richtig: das ist immer Geschmackssache. Ich hoffe, ich konnte Dir trotzdem eine Anregung geben.

      Liebe Grüße
      Britta

      Antworten
  2. Pingback: Blog-Event CLXXVI – Pasta la vista, Baby! – 26 Rezepte mit Nudeln – 1x umrühren bitte aka kochtopf

Schreibe einen Kommentar zu Bianca Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.