Die kulinarische Weltreise: Ein paar Gedanken zu Japan

Kann Werbung ohne Gegenleistung durch weiterführende Links enthalten
Blogger Aktion "Die kulinarische Weltreise" von @volkermampft hält in Japan - die besten Rezepte und Gerichte der japanischen Küche

Im September geht es mit der kulinarischen Weltreise von und mit Volker mampft wieder nach Asien, nach Japan, um genau zu sein.

Seit ich in den frühern Achtzigern des letzten Jahrhundert das Buch Shogūn von James Clavell gelesen und die gleichnamige Fernsehserie mit Richard Chamberlain gesehen habe, wollte ich mal nach Japan. Ich war fasziniert von allem, was in den beiden Medien gezeigt wurde.

Als ich später beruflich mit Japanern zu tun hatte, habe ich meine Meinung etwas revidiert. Mir kam dieser – in meinen Augen – übertrieben formelle Umgang miteinander etwas merkwürdig vor.

Außer mit Sushi (eine kleine Übersicht) habe ich bisher keine große Erfahrung mit der janapnischen Küche gemacht. Ich hole es mir manchmal an einer Frischetheke im örtlichen Edeka und mag es sehr.

Oben: Wakamesalat; auf dem Teller: vegane California Rolls, darunter Gyoza mit veganer Füllung

Als ich in die Übersicht der Reiseziele im Jahr 2021 sah, bestellte ich mir das Buch

Meine grüne japanische Küche von Stevan Paul und töpferte mir sogar eine Schale und einen Teller im Japan-Style mit zartem Bambus:

Ich hatte mir so viel vorgenommen: Ramen, Teppanyaki oder Tempura. Selbst an Sushi wollte ich mich gerne probieren.

Letzten Endes haben meine Kräfte für ein Rezept (Champignon-Tofu-Spieße mit Edamame-Pesto) aus dem Buch gereicht.

Es wurde leider eine massive Herzschwäche festgestellt, wodurch ich dauernd so müde und erschöpft bin. Ich hoffe, dass es mir nach der Behandlung besser gehen wird und ich dann wieder so viel kochen kann, wie ich immer gerne möchte.

24 Gedanken zu „Die kulinarische Weltreise: Ein paar Gedanken zu Japan

  1. Pingback: Die kulinarische Weltreise: Champignon-Tofu-Spieße mit Edamame-Pesto (Japan) | Brittas Kochbuch

  2. Pingback: Korokke コロッケ – japanische Kroketten aus Kartoffeln und gebratenem Hackfleisch – Chili und Ciabatta

  3. Pingback: Enten-Gyoza-Hot Pot – Kamo Gyoza Nabe – Chili und Ciabatta

  4. Pingback: Kasutera - Castella Cake - Küchenmomente

  5. Pingback: Tamagoyaki – Japanische Eierrolle – Japanese Egg Roll – Pane Bistecca

  6. Pingback: Spargel und Auberginen Tempura mit Meerrettich Dip – Asparagus and Eggplant Tempura with Horseradish Dip – Pane Bistecca

  7. Pingback: Miso Broccolini – Japanisches Gemüse – Japanese Vegetable – Pane Bistecca

  8. Pingback: Okonomiyaki-Puffer - Salzig, Süß und Lecker

  9. Pingback: Kürbisgemüse auf Japanische Art – Kabocha no Nimono

  10. Pingback: Teriyaki Lachs mit Sesam – einfaches schnelles Gericht aus Japan

  11. Pingback: Okonomiyaki – herzhafte japanische Pfannkuchen

  12. Pingback: Heilbutt Filet à la Miso Glazed Seabass

  13. Cornelia

    Liebe Britta, ich wünsche Dir gute Besserung! Beim Lesen Deiner Zeilen fiel mir direkt ein, dass ich das Buch damals ebenfalls gelesen habe. Oh je, das ist schon ziemlich lange her. Egal, die Japanische Küche mag ich auch sehr gern. Schaue gleich mal zu deinem Rezept. LG Cornelia

    Antworten
    1. brittak Beitragsautor

      Morgen in einer Woche bekomme ich meinen Herzschrittmacher, und ich hoffe sehr, dass ich danach schnell wieder auf dem Damm bin.
      Vielen Dank für die lieben Worte.

      Antworten
  14. Pingback: Japanische Gyoza Dumplings – Japanese Gyoza Dumplings – Pane Bistecca

  15. Pingback: Chicken Karaage – Frittiertes Hühnerfleisch Japanisch – Japanese fried Chicken – Pane Bistecca

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.