Gemüsesuppe mit Kritharaki

Schatzsuche-im-Vorratsschrank-Dauerevent Auch heute habe ich mal wieder kräftig in den Vorräten gewühlt und aus Knollensellerie, Möhren, Lauch (von der veganen Linsensuppe übrig geblieben), Gemüsebrühe, Erbsen und Dicken Bohnen (MHD 09/2015) aus dem Tiefkühlschrank sowie Kritharaki *) aus dem Vorratsschrank eine leckere Gemüsesuppe gemacht.

Wieder gibt es Nachschub für die Schatzsuche im Vorratsschrank, dem Dauerevent bei Susanne von Magentratzerl.

 

 

Zutaten für ca. 4 Portionen Gemüsesuppe:

  • 1 Knollensellerie
  • 2 Möhren
  • 1 Lauchstange
  • 100 g Kritharakinudeln
  • 50 g Erbsen
  • 50 g Dicke Bohnen
  • 1 l Gemüsebrühe
  • Rauchsalz
  • Pfeffer
  • getrockneter Rosmarin

Zubereitung:

Die gefrorene Gemüsebrühe langsam in einem Topf bei mittlerer Temperatur auftauen.

Gemüse waschen, putzen und in Würfel bzw. Scheiben schneiden. Zusammen mit den beiden TK-Gemüsen und den Kritharakinudeln zur Brühe geben, aufkochen und bei mittlerer Temperatur 10 Minuten garen bis das Gemüse noch bissfest ist.

Mit Rauchsalz, Pfeffer und Rosmarin pikant abschmecken und die Gemüsesuppe mit einer Scheibe Brot servieren.

gemuesesuppe_kritharaki


*) Kritharaki: Es handelt sich hierbei um kleine Nudeln in Getreideform, die in der griechischen, aber auch der türkischen Küche, hier unter dem Namen arpa şehriye, beliebt sind.

2 Gedanken zu „Gemüsesuppe mit Kritharaki

  1. Susanne

    Ich liebe Gemüsesuppe! Mindestens einmal die Woche koche ich einen Topf davon mit den Gemüsen aus der Abokiste die dem Nachschub Platz machden müssen. Und Kritharaki hab ich auch immer da…

    Antworten
  2. Pingback: Update: Schatzsuche im Vorratsschrank | Brittas Kochbuch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.