Aus Eins mach Zwei

Ich kam beim letzten Einkauf nicht zum Bioladen und musste so zwangsläufig bei Rewe eine ganze Plastiktüte voller Bio-Möhren nehmen – ein Kilo! Was macht man bloß damit, wenn man keine sechsköpfige Familie plus einer erklecklichen Meerschweinchen- und Kaninchenpopulation sein eigen nennt?

Nach den zwei Möhren, die ich für das bunte Gemüseragout brauchte, dümpelte der Rest so dumm vor sich hin. Sie wollten dringend verbraucht werden, also machte ich mir gestern ein leckeres Süppchen: Möhren, Ingwer, rote Linsen und Kokosmilch kamen u. a. hinein. Aus dem Rest unter Zuhilfenahme einer weiteren Portion Linsen wurde noch ein köstlicher Brotaufstrich.

Zutaten für ca. 500 ml Suppe:

  • 250 g Möhren, so Pi mal Daumen
  • 1 Schalotte
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Stück Ingwer, etwa 1,5 cm lang
  • 400 ml Kokosmilch
  • 200 ml Wasser
  • 1 EL Erdnussöl
  • Salz
  • gemahlener Chili
  • 1/2 TL Koriander
  • 1/2 TL Cumin (Kreuzkümmel)
  • 1 EL Currypulver oder Garam Massala
  • etwas Zitronensaft
  • 100 g rote Linsen
  • Deko: 1 EL Kokoscrème, ein paar dünne Ringe Chili oder Snackpaprika, Zitronenabrieb

Zubereitung:

Die Möhren schälen und grob hacken. Erdnussöl erhitzen, Ingwer, Schalotte und Knoblauch schälen, fein hacken und im Öl zusammen mit Koriander, Cumin und Curry andünsten.

Die Möhrenstücke zugeben, kurz mitdünsten und dann mit der Kokosmilch (vorher 1 EL von der festen Crème abnehmen) aufgießen. Die Dose mit etwa 200 ml ausspülen und zugeben. Alles mit einem Pürierstab oder im Standmixer glatt pürieren. Die roten Linsen zugeben und bei kleiner Temperatur garen lassen. Mit Salz und Zitronensaft und gegebenenfalls mit den anderen Gewürzen abschmecken.

Die Suppe in Schalen oder tiefen Tellern mit Kokoscrème, Chili- bzw. Paprikaringen und Zitronenabrieb anrichten.

karottensuppe

Zur übrig gebliebenen Suppe habe ich noch einmal 100 g rote Linsen dazu gegeben und alles bei kleiner Temperatur eingekocht, bis eine dickliche Crème entstanden ist. Abkühlen lassen und als Brotaufstrich genießen.

karottenaufstrich

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.