Weißes Spargelrisotto mit Black Tiger Garnele

Letzten Freitag gab es mal wieder eine Variante vom Spargelrisotto. Da der GöGa am liebsten weichen Spargel mach, habe ich die Stangen in kleine Stücke geschnitten und schön weich gekocht. Den Risotto habe ich dann statt mit Brühe mit dem Spargelsud aufgegossen – sehr lecker, genau wie die Black Tiger Garnele dazu.

spargelrisotto_garnele

Zutaten für 2 Portionen:

  • 5 dicke weiße Spargelstangen
  • 2 Black Tiger Garnelen
  • 2 Tassen Risottoreis
  • Spargelsud, bestehend aus
    • 1,5 l Wasser
    • Saft einer halben Zitrone
    • 1 Zitronenscheibe
    • 0,5 EL Agavensirup
    • 1 Prise Salz
    • 1 EL Butter
  • 1 kleine Schalotte
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 EL grob geriebener Grana Padano

Zubereitung:

Die Spargelstangen schälen, die Spitzen abschneiden und zur Seite stellen. Die holzigen Enden abschneiden und die restlichen Stangen in drei gleich lange Stücke schneiden.

Zusammen mit den Zutaten für den Spargelsud einmal aufkochen lassen, auf kleiner Temperatur simmern lassen. Wenn der Spargel die gewünschte Konsistenz erreicht hat, diesen und die Zitronenscheibe mit einer Schaumkelle aus dem Sud entfernen. Zitronenscheibe entsorgen, den Spargel zur Seite stellen.

Inzwischen Schalotte und Knoblauch fein hacken, in 1 Esslöffel Olivenöl in einer breiten Pfanne andünsten, den Risottoreis zugeben und nach und nach mit dem simmernden Spargelsud aufgießen.

Kurz vor Ende der Garzeit des Risottos den zweiten Esslöffel Olivenöl in einer kleinen Pfanne erhitzen, die Spargelspitzen darin anbraten, herausnehmen und dann die Garnelen braten.

Die gekochten Spargelstücke zusammen mit dem Grana Padano unter den Risotto rühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Den Risotto auf Tellern anrichten und mit Spargelspitzen und Garnele garnieren.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.