Schmorgurken-Hackpfanne

Ich weiß nicht, ob ich’s schon erwähnt hatte, aber ich hatte eine Gurken- und Zucchinischwemme. Mittlerweile hat es sich ausgeschwemmt, aber das letzte Gros konnte ich vergangen Woche zu einer superleckeren Schmorgurken-Hackpfanne verarbeiten. Dazu gab es gedrehte Pasta namens Girandole.

Das Hackfleisch habe ich mit Hilfe meiner Brunhild und meines GöGa wieder selber hergestellt, und zwar aus Bio-Rinderschmorbraten und Bio-Schweinenacken – insgesamt ca. 250 g.

Zutaten für 2 Portionen:

  • schmorgurkenpfanne_zutatenje etwa 125 g Rinderschmorbraten u. Schweinenacken oder ca. 250 g Gehacktes halb-halb vom Metzger
  • 1 EL Butterschmalz
  • 2 dicke Gartengurken
  • 1 große Schalotte
  • 1 Knoblauchzehe
  • Salz, Pfeffer
  • 100 ml Weißwein o. Brühe
  • 1 TL Senfkörner
  • 1 gehäufter TL Dijonsenf
  • 1 Becher Naturjoghurt
  • 200 g Girandole

Zubereitung:

Pasta in reichlich kochendem Salzwasser bissfest kochen.

Die Schalotte schälen und würfeln, Knoblauchzehe in dünne Scheiben schneiden. Die Gurken längs halbieren und mit einem Espressolöffel ausschaben und in ca. fingerdicke Halbscheiben schneiden.
gehacktes_halbhalbDas Fleisch durch die feine Scheibe des Fleischwolfs lassen. Das Butterschmalz in einer Pfanne bei hoher Temperatur erhitzen.

Schalotte, Knoblauch und Senfkörner anschwitzen, das Fleisch dazu geben und krümelig anbraten.

Mit Wein oder Brühe ablöschen. Die Gurken zugeben, schmoren – sie sollten aber noch leicht knackig sein.

Das Gericht mit Dijonsenf, Salz und Pfeffer abschmecken. Die Temperatur zurückdrehen und vorsichtig den Joghurt unterrühren. Ist die Temperatur zu hoch, wird der Joghurt „grisselig“.

Zusammen mit der Pasta anrichten und mit Kräutern nach Wahl garnieren.

hackschmorgurkenpfanne

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

4 Gedanken zu „Schmorgurken-Hackpfanne

  1. Pingback: Kreative Resteküche: Nudel-Hähnchenauflauf | Brittas Kochbuch

  2. Pingback: Hähnchen-Nudelsalat | Brittas Kochbuch

  3. Pingback: Das war mein Sommer 2016 | Brittas Kochbuch

  4. Pingback: Frikadellen mit Möhren-Zucchinigemüse und Bratkartoffeln | Brittas Kochbuch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.