Kalbsgeschnetzeltes mit Champignons in einer Cognac-Rahmsauce

Obwohl Freitag war und so etwas feines wie Kalbsfleisch bei uns eher in die Kategorie Sonn- und Feiertagsessen fällt, haben wir uns beim Einkauf spontan entschieden, abends Geschnetzeltes zu machen. Dieses landete schlussendlich in einer Cognac-Rahmsauce mit Champignons.

cognacrahmsauce_champignons

Zutaten für 2 Portionen:

  • 1 Kalbsschnitzel
  • 1 gestr. EL Stärke
  • 1,5 EL Butterschmalz
  • 150 g Champignons
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 1 – 2 TL Cognac
  • 1 Becher Schlagsahne
  • Salz
  • je 1 Espressolöffel schwarze, grüne, rosa Pfefferkörner, gemörsert
  • Zitronensaft und -abrieb
  • Petersilie, gehackt

Zubereitung:

Das Kalbsschnitzel in dünne Streifen schneiden, die Stärke in eine Schüssel geben und die Streifen darin wenden, so dass alle Fleischstückchen mit Stärke in Berührung kommen. Das darf man gerne mit gewaschenen Händen machen.

Die Stärke legt sich um das Fleisch, macht es beim Anbraten schön knusprig und bleibt in der Pfanne als Saucenansatz zurück.

Die Champignons in Scheiben, die Frühlingszwiebel in dünne Ringe schneiden.

Das Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen, die Kalbsstreifen rundum anbraten und herausnehmen.

Nun die Champignons mit den Frühlingszwiebelringen ebenfalls anbraten, den Cognac zugeben und den Alkohol verkochen lassen, dann mit Sahne aufgießen und den Bratensatz lösen. Die Sauce etwas einkochen lassen, dann das Fleisch zurück geben und mit Salz und Pfeffer würzen.

Als Beilage hatten wir Penne, das Geschnetzelte schmeckt aber auch zu Reis, zu Rösti (etwas scrollen) bzw. Reibekuchen oder einem feinen Kartoffelgratin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.