Blogevent CXXVII – Restlos glücklich – Rezept 1

Blog-Event CXXVII - Restlos gluecklich -Rezepte-Duos (Einsendeschluss 15. Februar 2017)

Da ich entschiedene Gegnerin von Lebensmittelverschwendung bin, ist dieses Event bei Zorra aka Kochtopf genau mein Thema! Bei mir wandert erst etwas in die Tonne, wenn es einen Pelz trägt oder von alleine „laufen“ kann.

Carla von Herbs & Chocolate wünscht sich bei Gastgeberin Zorra Rezepte, von denen irgendeine Zutat übrig bleibt, die man geschickt in einem neuen Gericht weiterverwendet.

Mein erstes Gericht beginnt mit einem Zutatenstilleben.

Süßkartoffel, Kräuterseitlinge, Frühlingslauch und Spinat, der als Rest in ein neues Rezept kommt. Ich hatte leider nur ein 500 g-Paket Babyspinat bekommen, den ich nicht komplett verbrauchte. Doch nun zum ersten Rezept, es gibt…

Ofengebackene Süßkartoffel mit Pilz-Spinatragout

Zutaten für 1 Portion:

  • 1 Süßkartoffel
  • Salz
  • 2 große Kräuterseitlinge oder andere Pilze nach Wunsch
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 2 – 3 Handvoll Spinat, gut gewaschen
  • Olivenöl
  • 100 ml (vegane) Sahne
  • Räuchersalz
  • frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • 1 – 2 TL selbstgemachtes Pilzpulver (siehe Fotos unten)
  • 1 Spritzer Zitronensaft und etwas Abrieb von der Schale
  • ein paar Pinienkerne

Zubereitung:

Den Backofen auf 180 °C Umluft vorheizen. Eine Auflaufform mit wenig Olivenöl ausstreichen. Die Süßkartoffel gründlich waschen, nach Belieben schälen und in dünne Scheiben schneiden. Diese in die Auflaufform geben und mit Salz bestreuen. 30 Minuten im Backofen backen.

Für das Pilzragout die Kräuterseitlinge in Stücke wie Geschnetzeltes schneiden und zunächst in einer trockenen Pfanne bei Mittelhitze knusprig braten.

Die Frühlingszwiebel in dünne Röllchen schneiden. Sobald die Pilze gebräunt sind, etwas Olivenöl sowie die Frühlingszwiebelröllchen in die Pfanne geben und die Röllchen leicht dünsten.

Den gewaschenen Spinat tropfnass zugeben und zusammenfallen lassen.

Dann mit der (veganen) Sahne aufgießen und alles leicht einkochen lassen. Mit Zitronensaft, und -abrieb, Räuchersalz, Pfeffer und dem Pilzpulver abschmecken.

Die Pinienkerne in einer trockenen Pfanne leicht anrösten. Das kann man, wenn man es nicht wie ich vergisst, vor dem Anbraten der der Pilze machen. Wenn sie zu duften anfangen, aus der Pfanne nehmen und dann mit den Pilzen weitermachen.

Die Süßkartoffeln auf einen Teller geben und das Pilz-Spinatragout daneben anrichten. Die Pinienkerne über das Ragout streuen.

 

 


Den restlichen Spinat habe ich getrocknet, was bis zum Vormittag des Folgetages dauerte.

3 Gedanken zu „Blogevent CXXVII – Restlos glücklich – Rezept 1

    1. brittak Beitragsautor

      Sehr gerne… Da ich sehr viel mit Resten koche, war dieses Blog-Event keine sooo große Herausforderung. Ein Teil von Teil 2 aber schon. 😉

      Antworten
  1. Pingback: Blog-Event CXXVII – Restlos glücklich – Rezept 2 | Brittas Kochbuch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.