Blog-Event CXXVII – Restlos glücklich – Rezept 2

Blog-Event CXXVII - Restlos gluecklich -Rezepte-Duos (Einsendeschluss 15. Februar 2017)

Inzwischen ist der Spinatrest vom Pilz-Spinatragout, den ich normalerweise wohl weg geworfen, weil er irgendwann total schlapp im Kühlschrank rumgelegen hätte, gut getrocknet.

Er kommt jetzt in einem ganz neuen Rezept zur Geltung, so wie es sich Carla von  Herbs & Chocolate bei Zorras im 127. Blog-Event wünscht.

Die Blätter kommen in eine einfache elektrische Kaffeemühle…

… in der sie zu einem wunderbaren quietschgrünem Pulver werden.

Diese benutzte ich zunächst, um Nudeln grün zu färben und das ganze wird dann zu

Selbstgemachten Spinatnudeln mit geschmorten Kirschtomaten

Zutaten für eine Portion:

  • 1/2 Rezept Nudeln (die – wie gesagt – mit dem Spinatpulver grün gefärbt wurden)
  • 8 Kirschtomaten, halbiert
  • 1 Mozzarella, gewürfelt
  • 1 Knoblauchzehe, fein gehackt
  • 1 Schalotte, fein gerebelt
  • 1 EL Olivenöl
  • Basilikum, getrocknet, besser noch frisch
  • 2 TL Kapern
  • 1 TL eingelegter grüner Pfeffer
  • 1 EL Aceto balsamico
  • Salz
  • 1 Espressolöffel Fenchelsamen gemahlen

Zubereitung:

Zunächst einen großen Topf Salzwasser für die Nudeln aufsetzen. Da es eine Weile dauert, bis das Wasser kocht, kann man inzwischen die Schmortomaten vorbereiten.

In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen, Knoblauch und Schalotte zugeben und glasig dünsten.

Mit dem Aceto ablöschen, die Tomatenhälften zugeben und mit dünsten. Falls die Pfanne zu trocken wird, kann man nach und nach mit dem Nudelwasser ablöschen.

Mit Kapern, grünem Pfeffer, Salz und Basilikum abschmecken.

Jetzt die Nudeln in das siedende Wasser geben. Sobald sie hoch steigen, schnell in einem Sieb abgießen.

 

Auf einen Teller geben, die Schmortomaten darauf anrichten und mit dem Mozzarella bestreuen.

Parmesan wäre natürlich auch eine Alternative, aber den hatte ich vergessen aufzufüllen.

 

Buon Appetito!

Ein Gedanke zu „Blog-Event CXXVII – Restlos glücklich – Rezept 2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.