#wirrettenwaszurettenist: Kalte Zucchini-Joghurtsuppe zur Sommerparty

Enthält Werbung durch weiterführende Links

 

 

 

 

Das wackere Trüppchen von #wirrettenwaszurettenist und schlagen der Lebensmittelindustrie mit ihren Fertiggerichten lädt ein zur Sommerparty.

Der Handel hält ja alles bereit von fertig mariniertem Fleisch für den Grill, verschiedenen Salaten, Antipasti und sonstigen Häppchen. Neben den teilweise zweifelhaften Inhaltsstoffen schmeckt irgendwann auch alles gleich im Gegensatz zum Sebstgemachten. Da hat man an einem Tag einen Hauch Pfeffer mehr, am anderen gibt man mal ganz spontan ein ungewohntes Gewürz oder ein paar andere Kräuter zum Gericht.

Ich bringe ein absolutes Blitzgericht mit zur Sommerparty, die leider an besagtem Tag in der Küche stattfinden musste, weil das Wetter alles andere als sommerlich war.

Zutaten für ca. 750 ml Zucchini-Joghurt-Suppe:

  • 250 ml Naturjoghurt
  • 250 g Zucchini, fein geraffelt
  • 1 kleine Knoblauchzehe, fein gehackt und mit grobem Meersalz zu Püree zerreiben
  • 1 Prise weißer Pfeffer
  • 1 Handvoll Basilikumblätter
  • 1/2 Zitrone, davon Abrieb und Saft
  • 100 – 150 ml kohlesäurehalties Wasser

Zubereitung:

Alle Zutaten in einen Standmixer oder ein hohes Gefäß mit dem Zauberstab geben. Durchmixen und in kleine Gläser – am besten mit Deckel – abfüllen.

Auf der Party selber die Gläser am besten in eine große Schüssel mit Eiswürfeln stellen, damit die Suppe kühl bleibt.

Der GöGa und ich haben diese Suppe zusammen mit Marokkanischen Möhrensalat, Falafel und Brot genossen.

Weitere Mitbringsel zur Sommerparty könnten auch meine Zucchini-Paprikaröllchen mit Frischkäsefüllung, in Würfel geschnittene Gemüsetortilla – jaja, die Zucchini müssen weg.

Auch der Linsensalat im Fenchelblatt würde sich wunderbar als Häppchen auf dem Sommerbuffet machen.


Vielen Dank an alle Teilnehmer der Sommerparty und natürlich Barbara, Tamara und Martin.

Hier geht es zu den Links der MitretterInnen:

17 Gedanken zu „#wirrettenwaszurettenist: Kalte Zucchini-Joghurtsuppe zur Sommerparty

  1. Pingback: Blumenkohlsalat mit Aprikosen, Mandeln & Halloumi

  2. Sus

    Ein schönes Rezept, das ich mir für die nächsten Tage, an denen es ja wieder heiß werden soll, merken werde.

    Liebe Grüße, Sus

    Antworten
  3. Pingback: Garten 2019: Rezepte mit Zucchini | Brittas Kochbuch

  4. Barbara

    Hallo Britta,
    jetzt komme ich endlich zum Kommentieren, dabei lacht Dein Rezept mich schon seit Tagen an!
    Zucchini habe ich ja auch genug… und bin immer auf der Suche nach schnellen Rezepten. Deine kalte Suppe klingt sehr verlockend!
    Liebe Grüße
    Barbara

    Antworten
    1. brittak Beitragsautor

      Vielen Dank für den Kommi. Als ich die Suppe gemacht habe, war es leider nicht so sommerpartymäßig. Jetzt könnte man sie wieder gut gebrauchen.

      Liebe Grüße
      Britta

      Antworten
  5. Eva von evchenkocht

    Hallo liebe Britta,
    das klingt ja lecker und genau nach meinem Geschmack – gerade, wenn es heiß ist! Sehr feine Idee! Vielen Dank auch für die Organisation und Mühe für die Rettungstruppe :-)!
    Liebe Grüße,
    Eva

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.