Von der Außenwelt abgeschnitten

Über eine Woche funktioniert nun unser Internet schon nicht mehr (Fritzbox ist vermutlich a. A.). Das heisst aber nicht, dass in der Zeit nicht gekocht und gegessen wird. Um nicht völlig ins Hintertreffen zu geraten, schreibe ich jetzt mal meine Blogartikel in Pages vor und werde sie, sobald das Internet wieder da ist, dann per Copy & Paste veröffentlichen.

Ich beginne also mit einem weiteren leckeren Gericht aus dem Kochbuch Seelenfutter vegetarisch und das heißt:

Omas Kartoffelgulasch 

Zutaten für 2 Portionen:

  • 1 kleines Bund Suppengrün (Möhre, Lauch, Sellerie, zusammen ca. 150 g)
  • 200 g Zwiebeln
  • 1/2 Bund Schnittlauch (hatte ich nicht bekommen)
  • 1 TL abgeriebene Bio-Zitronenschale
  • 1/2 TL Kümmelsamen (da ich den nicht mag, habe ich sie weggelassen)
  • 400 g vorwiegend festkochende Kartoffeln
  • 1 EL Sonneblumenöl
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 – 2 EL edelsüßes oder rosenscharfes Paprikapulver (je nach gewünschter Schärfe)
  • ca. 1/2 TL Chilischrot (ich: Chili aus der Mühle)
  • 50 ml Rotwein oder roter Traubensaft
  • 500 ml gut gewürzte Gemüsebrühe (Instant oder selbst gekocht)
  • je 1 kleine rote und grüne Paprikaschote (ich: nur rot)
  • Salz, schwarzer Pfeffer
  • 2 EL Schmand

Zubereitung:

Das Suppengrün schälen bzw. waschen und putzen. Möhre, Lauch- und Selleriestücke sehr fein würfeln. Die Zwiebel schälen und ebenfalls sehr fein würfeln. Den Schnittlauch kalt abbrausen, trocken schütteln und in Röllchen schneiden; in einer Schale knapp die Hälfte davon mit gut 1/2 TL Zitronenschale und den Kümmelsamen mischen (ich hab gar nix gemischt). Die Kartoffeln schälen und in ca. 1 cm große Würfel schneiden.

Im Schmortopf das Öl erhitzen. Die Zwiebel- und Gemüsewürfelchen darin bei mittlerer bis starker Hitze in ca. 10 Minutten hellbraun anbraten, aber keinesfalls dunkel rösten. Die Kartoffelwürfel und das Tomatenmark unter das Gemüse rühren und kurz mitbraten.

Alles mit dem Paprikapulver und dem Chilischrot (Chiliflocken a. d. Mühle) betreuen und mit Rotwein oder Traubensaft ablöschen. Die Schnittlauch-Kümmel-Mischung (ich: nur den Zitronenabrieb) über das Gemüse streuen, dann die Gemüsebrühe angießen und aufkochen. Die Kartoffeln bei mittlerer Hitze zugedeckt in 15 – 20 Minuten weich dünsten. Inzwischen die Paprikaschoten waschen, putzen in in 1 cm große Stücke schneiden. Diese nac ca. 10 Minuten zum Gulasch geben und mindestens 5 Minuten mitgaren.

Das fertige Gulasch mit Salz, Pfeffer und nach Belieben noch etwas Zitronenscale abscmecken. Auf zwei Schalen oder Suppenteller verteilen, je 1 Klecks Schmand daraufgeben und den übrigen Schnittlauch darüber streuen. Dazu schmeckt dunkles Bauernbrot.

omas-kartoffelgulasch

Hier gibt es ein weiteres Rezept für ein vegetarisches Kartoffelgulasch.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.