Nachgekocht: Brokkoli-Risotto

Kann Werbung ohne Gegenleistung durch weiterführende Links enthalten

Das Friday Night Dinner Date ist eine feste Einrichtung bei Julia von German Abendbrot. Es geht darum, in weniger als 30 Minuten ein tolles Essen für zwei auf den Tisch zu bringen.

Ihr wunderbares Brokkoli-Risotto war uns mal wieder Inspiration zu einen Thursday Night Dinner.

Da im Januar ja die große internationale Aktion Veganuary läuft, habe ich den Risotto mit veganem „Parmesan“ (granvegano von bedda) gemacht. Der Geschmack war absolut authentisch!

Herrlich schlotziger Risotto mit püriertem Brokkoli, Brokkoliröschen und gerösteten Mandelblättchen

Zutaten für 2 Portionen:

  • 150 g Risottoreis
  • 500 gr Brokkoli, frisch oder vergleichbare Menge TK
  • 500 ml Gemüsebrühe (bei mir das Kochwasser vom Brokkoli + 1 EL vom Gemüsebrühepulver)
  • 150 ml trockener Weißwein
  • 1 Lorbeerblatt (habe ich vergessen)
  • 6 EL frisch geriebener Parmesan und/oder Pecorino (ich: vegane Alternative)
  • 1 weiße Zwiebel, geschält und fein gehackt
  • Abrieb einer Zitrone
  • grobes Meersalz
  • frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • etwa 2 EL Mandelblättchen
  • Olivenöl

Zubereitung:

Vom Brokkoli die Röschen abtrennen und besonders schöne Exemplare zur Seite geben. Den Strunk vom Brokkoli von den holzigen Stücken befreien, schälen, in Scheiben schneiden und mit den nicht ganz so schönen Röschen in 500 ml Salzwasser weich kochen. In ein hohes Gefäß geben und mit etwas Kochwasser mit dem Pürierstab pürieren.

Die „schönen“ Röschen kurz knackig im Salzwasser blanchieren, herausnehmen und zur Seite stellen. Jetzt das Brühepulver einrühren.

In einer weiten Pfanne mit hohem Rand oder einem Wok (bei mir natürlich von d.die Pfanne) das Olivenöl auf Mittelhitze geben, die Zwiebelwürfelchen glasig dünsten, den Reis zugeben, mitdünsten und dann mit dem Weißwein aufgießen.

Jetzt nach und den Reis mit der Brühe aufgießen und unter Rühren verkochen lassen, bis der Reis die gewünschte Konsistenz hat.

Nebenher in einem kleinen Pfännchen ohne Öl die Mandelblättchen goldbraun anrösten.

Das Brokkolipüree zusammen mit dem (veganen) Parmesan unterühren, mit Zitronenabrieb, Salz und Pfeffer würzen.

Vor dem Servieren, die Brokkoliröschen kurz in der köchelnden Brühe kurz erhitzen.

Den Risotto in tiefe Teller schöpfen, die Röschen obenauf drapieren und mit den Mandelblättchen bestreuen.

Ich hatte mir nicht vorstellen können, dass Brokkoli zu Risotto passen würde, aber dieses Gericht war ein absoluter Hochgenug.

Lieben Dank, Julia!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.