Die kulinarische Weltreise: Griot (Haiti)

Kann Werbung ohne Gegenleistung durch weiterführende Links enthalten
Blogger Aktion "Die kulinarische Weltreise" von @volkermampft hält in Haiti - die besten Rezepte und Gerichte

Im Januar machen wir uns mit Volker mampft im Rahmen der kulinarischen Weltreise auf in wärmere, sonnige Gefilde. Es geht kulinarisch nach Haiti.

Nachdem ich schon die Soupe Joumou, die typische Neujahrssuppe zum Gedenken an die Unabhängigkeit von Frankreich am 1. Januar 1804 vorgestellt habe, gibt es nun ein Schweinefleischgericht. Wir verbrauchen gerade nach und nach Vorräte aus der Tiefkühle und den Vorratsschränken weg und ein Stück Schweinenacken befand sich noch im Kälteschlaf.

Griot mit Diri kole ak pwa und schneller Chili-Mango-Sauce

Nach dem Auftauen geht es mit dem Rezept folgendermaßen los:

Zutaten für 2 Portionen:

  • 1 kleine rote Chilischoten
  • 1 Schalotten
  • 1 Knoblauchzehen
  • 1 Zitronen
  • 1/2 Orange
  • 300 g mageres Schweinefleisch (ich: ca. 350 g durchzogenen Nacken aus dem Vorrat)
  • je 1 TL Salz
  • schwarzer Pfeffer
  • Zimtpulver
  • gemahlener Kreuzkümmel
  • gemahlene Gewürznelken
  • Thymian
  • eingelegte Silberzwiebeln, ca. 1 pro Fleischstück
  • Öl
  • Spieße nach Wunsch

Zubereitung:

Fleisch in mundgerechte Stücke schneiden. Chilischote, Schalotte und Knoblauchzehe fein hacken. Zusammen mit den ausgepressten Zitrusfrüchten in einem genügend großen Gefäß mischen. Fleisch und die Gewürze bis einschließlich Thymian zugeben. Verschließen, gut durchmischen und mindedestens 4 Stunden im Kühlschrank marinieren.

Fleischstücke mit der Marinade in einen Topf geben, mit kaltem Wasser bedecken. Aufkochen lassen, die Hitze reduzieren und das Fleisch bei mittlerer Hitze etwa 30 Min. garen.

Fleisch abgießen und abtropfen lassen. Öl in einer Pfanne erhitzen und das Fleisch darin rundum 2 – 3 Minuten braten.

Nach Wunsch je 2 Fleischstücke mit 2 Silberzwiebeln auf 1 Spieß stecken. Ich habe einfach die Silberzwiebeln so zum Fleisch gegeben.

Als Beilage gibt es ein weiteres typisches Gericht: Diri kole ak pwa – Reis mit Bohnen.

Damit alles ein bisschen besser „rutscht“, hat der GöGa eine einfache Chili-Mango-Sauce gemixt: Chili-Ketchup der Curtice Brothers wurden mit Mango aus dem Glas mit etwas Saft püriert.

Hier geht es zu den Beiträgen der Mitreisenden:

14 Gedanken zu „Die kulinarische Weltreise: Griot (Haiti)

  1. Pingback: Die kulinarische Weltreise: Diri kole ak pwa – Reis mit Bohnen (Haiti) | Brittas Kochbuch

  2. Pingback: Haitianische Lauch und Käse Kroketten – Haitian Leek and Cheese Croquettes – Pane Bistecca

  3. Pingback: Poul nan Sos – Haitianisches Huhn in Sauce – Haitian Chicken in Sauce – Pane Bistecca

  4. Pingback: Die kulinarische Weltreise – Soupe Joumou (Haitianische Neujahrssuppe) | Brittas Kochbuch

  5. Volker

    Hallo Britta,

    das Fleisch sieht super aus. Die Marinade entspricht ja der Haitian Epis, welche auf der Reise ja immer wieder auftaucht. Spannend, dass man ohne eigentlich überhaupt nicht auskommt.

    Und beim Fleisch bin ich bei Dir. Wäre das ein mageres Stück Fleisch, wäre das schnell viel zu trocken.

    Gruß Volker

    Antworten
  6. Dirk

    Griot wollte ich noch machen – aber die Zeit. Umso schöner, dass Du es zubereitet hast. So taucht das Gericht in der Weltreise auf. Und sieht sehr schön aus.

    Antworten
  7. Pingback: Poule nan Sos – Hähnchen in Sauce – Chili und Ciabatta

  8. Pingback: Pikliz – Chili und Ciabatta

  9. Pingback: Reis und rote Bohnen – Diri kole ak pwa rouj – Chili und Ciabatta

  10. Pingback: Update: Die kulinarische Weltreise auf Haiti | Brittas Kochbuch

  11. Pingback: Die 17 besten Rezepte & Gerichte aus Haiti – tolles aus der karibischen Küche

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.