Weihnachtsbäckerei: Elisenlebkuchen

Werbung

Gestern habe ich mit der Weihnachtsbäckerei angefangen. Ich brauche bis Ende November „Material“ für ein Wichtelpaket, so dass es langsam Zeit wird.

Vor Jahren hatte ich mal Elisenlebkuchen selber gebacken, aber das Rezept ist natürlich inzwischen verschollen. Nach Befragen des Webs fand ich dieses Rezept auf brigitte.de, das ich allerdings ein wenig abgewandelt habe.

Da ich als Weihnachtsnachtisch immer gerne Lebkuchentiramisù (etwas runter scrollen) mache und man dafür Lebkuchen ohne Guss und ohne Oblate braucht, die kaum von den gängigen Herstellern zu bekommen sind, dachte ich, dass ich sie mir einfach so backe, wie ich sie brauche.

Zutaten für ca. 18 Lebkuchen:

  • 60 g Orangeat
  • 60 g Zitronat
  • 60 g Zartbitterkouvertüre
  • 3 Eier
  • 200 g Zucker
  • 1/2 Bio-Zitrone, davon die abgeriebene Schale
  • 1/2 EL gemahlener Zimt
  • 1/2 TL gemahlene Nelken
  • 5 Tropfen Rum-Aroma
  • 150 g gemahlene Mandeln
  • 150 g gemahlene Haselnüsse (evtl. mehr)
elisenlebkuchen1

Ein Teil der Zutaten für ElisenlebkuchenZubereitung

Zubereitung:

Orangeat, Zitronat und Schokolade hacken. Eier und Zucker mit den Quirlen des Handrührers (bzw. die Arbeit Brunhild übertragen) 5 Minuten dickschaumig schlagen. Zitrone abspülen, die Schale fein abreiben. Zitronenschale, Orangeat, Zitronat, Schokolade, Gewürze, Rum-Aroma, Mandeln und Nüsse unterrühren. Der Teig sollte sehr dickflüssig sein, eventuell noch mehr gemahlene Haselnüsse unterrühren.

Den Backofen auf 150 Grad Umluft vorheizen. Teig mit einem Esslöffel auf ein mit Backpapier belegtes Blech mit Abstand geben. Im Ofen etwa 40 Minuten backen. Auf einem Kuchengitter abkühlen lassen und in Blechdosen aufbewahren.

elisenlebkuchen2

Die Lebkuchen bleibe jetzt erst mal so, sie schmecken wunderbar! Eventuell mache ich auf einige noch eine Zuckerglasur drauf…

 

2 Gedanken zu „Weihnachtsbäckerei: Elisenlebkuchen

  1. Pingback: Weihnachtsbäckerei: Berliner Brot | Brittas Kochbuch

  2. Pingback: Weihnachtsbäckerei 2016: Lebkuchen | Brittas Kochbuch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.