Bohnen-Tomatensalat mit gebratenen Champignons

bohnenchampignonsalat

Eine Tomate aus dem Garten, die letzten grünen Bohnen von der Gemüsetajine und zwei Champignons, die ich eigentlich auch für die Gemüsetajine gekauft, aber natürlich am Sonntag prompt vergessen hatte.

Zunächst für das Dressing 1 EL Olivenöl, 1 EL Aceto Balsamico, 1 EL Wasser *) verrühren, das Weiße einer Frühlingszwiebel **) in dünne Ringe schneiden, zugeben, salzen, pfeffern und etwas durchziehen lassen.

Die Tomate in Würfel schneiden, die Bohnen halbieren oder dritteln, die beiden Champignons in dünne Scheiben schneiden. In der heißen Pfanne ohne Fett braten. Mit den Tomaten und Bohnen in einer Schüssel oder einem tiefen Teller mischen, das Dressing darüber geben und noch etwas Parmigiano reggiano über den Salat reiben.

Reste weg und lecker gegessen.


*) Man kann natürlich auch 2 EL Olivenöl nehmen, aber mir wird das zu „fettig“ im Mund. Deshalb nehme ich Wasser dazu, um eine entsprechende Menge Dressing zu bekommen.

**) Rohe Zwiebeln vertrage ich gar nicht gut; bei Frühlingszwiebeln habe ich diese Probleme nicht, deshalb benutze ich diese für Salatdressings oder Deko (statt Schnittlauch). Man kann natürlich für das Salatdressing auch Schalotten oder rote Zwiebel etc. nehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.