Nachgerettet: Chilisalz

Bei der letzten Rettung des Jahres ging es um Geschenke aus der Küche. Wie Ihr unter meinem Beitrag für Stollenkonfekt seht, ist wieder eine schöne Liste zusammen gekommen.

Unter anderem hat Cakes, Cookies and more ein Chilisalz gemacht, das ich vergangene Woche als Last-Minute-Geschenk nachgemacht habe.

Zutaten:

  • 1-2 Chilis
  • 300 g grobes Meersalz
  • 8-10 Pimentkörner
  • 10-12 Pfefferkörner

Zubereitung:

Die Chilis waschen, entkernen und in Streifen schneiden. Die Piment- und Pfefferkörner in einem Mörser verreiben. Die Chilis und 1/3 des Salzes dazugeben und verreiben. Nach und nach das restliche Salz dazu geben und verreiben, bis sich alles gut gemischt ist.

Gleichmäßig dünn auf die Ebenen eines Dörrautomatens streichen und trocknen lassen. Alternativ auf einem Backblech mit Backpapier verstreichen und bei 70 °C im leicht geöffneten Backofen trocknen lassen.

Einen Teil des Salzes habe ich in der elektrischen Kaffeemühle fein gemahlen, einen Teil habe ich grob gelassen – für die Salzmühle.

Ein Gedanke zu „Nachgerettet: Chilisalz

  1. Pingback: Blog-Event CXLI – Mexikanische Küche | Brittas Kochbuch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.