Späte Einsicht über das Backen von Vollkorndinkelbrot ;-)

Kann Werbung durch weiterführende Links enthalten

Manche brauchen etwas länger… Wenn das Brot in den letzten Zügen liegt, ich aber keine Lust auf lange Teigführung, Gare, sonstwas habe, mache ich gerne entweder Miriams 3-Minuten-Vielfaltbrot *) oder aber das Dinkelvollkronbrot von Alnatura.

*) Hier stelle ich ein paar Variationen in den Zutaten vor.

Letzteres habe ich bisher immer in meiner Silikonbackform gebacken, in der es gerne mal übergelaufen ist und kleine knuffige Scheiben ergab.

Letztens kam ich dann mal auf die Idee, das ganze in meiner Toastbackform zu machen und siehe: Das Brot geht genau bis zur Oberkante der Form auf, und wir haben schöne regelmäßge rechteckige Scheiben auf dem Teller.

Diese Variante ist mal mit Mohn und Cashewnüssen statt der Sonneblumen- und Kürbiskerne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.