Tarte Tatin mit Nektarinen

Blog-Event CXXII - Steinobst (Einsendeschluss 15. August 2016)

Der aktuelle Blog-Event CXXII mit dem Thema Steinobst, den Christina, die The Apricot Lady bei Zorra ausrichtet, endet heute, 15.08.16 um 23:59 Uhr.

Wie gut, dass ich gestern eine Tarte Tatin mit Nektarine gebacken habe. Ich mache ja eigentlich nicht so häufig und gerne süßes Gebäck, aber die Nektarinen wollten weg.

Dementsprechend bekommt meine Tarte sicher keinen Schönheitspreis, aber geschmeckt hat sie herrlich und ist absolut wiederholungswürdig.

tartetatin01

Das Rezept habe ich aus der Onlineversion der Zeitschrift Brigitte, habe es allerdings für meine kleine Tarteform von 18 cm Durchmesser halbiert.

Zutaten für eine Tarte von ca. 18 cm:

  • 100 g Mehl
  • 50 g kalte Butter
  • 25 g Zucker
  • 1/2 Ei (Ein Ei in einer Tasse verschlagen und vorsichtig die Hälfte zu den übrigen Zutaten geben. Über den Rest hat sich die Katze gefreut.)
  • 1 Prise Salz
  • Mehl zum Ausrollen
  • 15 g Zucker
  • 1 TL Butter
  • 1 Nektarine

Zubereitung:

Mehl, Butter, Zucker, Ei und Salz verkneten. Das geht am besten mit den Händen. Den Teig zu einer Kugel formen und in Frischhaltefolie gewickelt mindestens 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

Zucker mit Butter in einer Pfanne bei hoher Temperatur karamellisieren, in die Tarteform geben, verteilen und aushärten lassen.

Den Backofen schon mal auf 180 °C Umluft vorheizen.

Die Nektarine halbieren, den Stein heraus drehen und die Hälften in feine Spalte schneiden. Auf dem Karamell verteilen.

Den Mürbeteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche in der Größe der Tarteform ausrollen. Vorsichtig über die Nektarinen legen und an den Seiten in in die Form drücken, so dass ein kleiner Rand entsteht.

Die Tarte 18 – 20 Minuten backen, nach dem Herausnehmen etwas abkühlen lassen und auf einen genügend großen Teller stürzen.

Die Stücke eventuell mit Minze oder leicht angeschlagener Sahne anrichten und servieren.

tartetatin02

Da der Teig sowieso im Kühlschrank ruhen muss, kann man ihn prima z. B. morgens schon vorbereiten – wie ich nach dem Frühstück – und den Rest dann kurz vor der Kaffeezeit erledigen.

8 Gedanken zu „Tarte Tatin mit Nektarinen

  1. Christina

    Also ich finde deine Tarte Tatin sieht absolut lecker aus *.*
    Bei uns kommt jetzt die Nektarinen-Schwemme, da weiß ich ja schon, was ich demnächst mal nachbacke!
    Danke für deinen Beitrag zum Blog-Event!

    Antworten
  2. Pingback: Update zum Blog-Event CXXII | Brittas Kochbuch

  3. Pingback: Grundrezept: Mürbteig | Brittas Kochbuch

  4. Pingback: Die kulinarische Weltreise: Quiche Lorraine (Frankreich) | Brittas Kochbuch

  5. Pingback: Die kulinarische Weltreise: Axoa de canard d’Espelette (Frankreich) | Brittas Kochbuch

  6. Pingback: Die kulinarische Weltreise: Coq au Riesling (Frankreich) | Brittas Kochbuch

  7. Pingback: Die kulinarische Weltreise: Chouquettes (Frankreich) | Brittas Kochbuch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.