Blog-Event CXXXI – Superbowls

Blog-Event CXXXI - Superbowls (Einsendeschluss 15. Juni 2017)
Super- oder Buddhabowls heißt das Thema des neuersten Blog-Events in Zorras Kochtopf. Passende Rezepte sucht Verena von Verenas blog Schöne Dinge.

Gehört habe ich natürlich von diesen Gerichten in der Schüssel (engl. Bowl) schon, aber was sich wirklich dahinter verbirgt, was sie auszeichnet und so besonders macht? Keine Ahnung und davon viel.

Googlet man nach Superbowls bekommt man ganz, ganz viele Links zu American Football – ja, nee, das suche ich jetzt auch gerade!

Bei Buddha Bowl wird man dann schon eher fündig. Ja, hübsch sehen sie aus, die ordentlich angerichteten Schüsseln mit süßem oder herzhaftem, suppigem oder eher festem Inhalt.

Ich denke mal, dass dieses leckere Gericht, das ich Ende April in Bonn im vietnamesischen Restaurant District Môt (da die Website momentan nicht funktioniert, verlinke ich erstmal nicht) genießen durfte, ebenfalls das Zeug zur Budda Bowl hat.

Jedenfalls habe ich mal eine Freestyle Buddha Bowl kreiert, die ich unordentlich angerichtet, immer wieder gerne an heißen Sommertagen esse.

Es handelt sich um einen Couscous-Salat mit gemüsigem Allerlei, der richtig satt macht.

Zutaten für 1 Portion als sättigendes Hauptgericht oder für 2 und mehr als Beilage:

  • ca. 150 g Instant-Couscous – ich mache das immer pi mal Daumen
  • ca. 300 ml kochendes Wasser
  • 1 halbe Schlangengurke
  • 4 Kirschtomaten
  • 1/2 gelbe Paprikaschote
  • 1 Möhre
  • ein paar Blätter Salat
  • Kräuter nach Wahl im Ganzen gelassen (Petersilie, Zitronenmelisse, Minze, Basilikum sind bei mir drin)
  • Olivenöl
  • 1 Schuss Essig
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 1 Prise Harissa
  • außerdem: genügend große Schüssel

Zubereitung:

Zunächst den Couscous in die Schüssel geben, in der später auch serviert wird. Das kochende Wasser darüber gießen und quellen lassen.

In der Zwischenzeit die Salatzutaten waschen, putzen und in passende Stücke oder Scheiben schneiden. Die Kirschtomaten halbieren.

Sobald der Couscous gut ausgequollen ist, den Couscous mit Salz, Pfeffer und Harissa pikant abgeschmecken, Olivenöl und Essig unterrühren. Das darf alles etwas kräftiger schmecken, weil es den übrigen Salatzutaten beim Essen ja Geschmack geben soll.

Die Gemüse, Salate, Kräuter auf dem Couscous „in Gruppen“*) anrichten.

*) Ich habe mich hier für Reihen entschieden, ich glaube, man „darf“ die einzelnen Zutaten auch in Kreisen o.ä. anordnen. Hauptsache ist, dass alles schön getrennt ist und man beim Essen dann mischen kann.

6 Gedanken zu „Blog-Event CXXXI – Superbowls

  1. Pingback: Blog-Event CXXXI – Superbowls | Brittas Kochbuch

    1. brittak Beitragsautor

      Danke, das Event war wie so viele davor mal wieder eine Herausforderung und Anregung, sich mit neuen Dingen zu beschäftigen.

      Antworten
    1. brittak Beitragsautor

      Danke. Normalerweise schmeiße ich alles durcheinander, nach dem Motto „Kommt ja alles in einen Magen“, aber so geht es natürlich auch mal. 😉

      Antworten
  2. Pingback: Update Blog-Event CXXXI – Superbowls | Brittas Kochbuch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.