Gefüllte Riesenzucchini mit Tomatenragout und kleinem Tomatensalat

 

 

 

 

 

 

 

Zwei weitere Riesenzucchini sprangen mich vorletztes Wochenende aus den Hochbeeten an. Die beiden Gurken sind Beiwerk, die mal zwischendurch in einem Salat oder auf einem Frischkäsebrot verschwinden. Außerdem bekommen die Romakirschtomaten langsam Farbe und schmecken auch orange schon herrlich sonnengereift und süß.

Die große rechte Zucchini (1,2 kg) legte ich zur weiteren Verwertung in den Kühlschrank, während die kleinere zu einem leckeren Abendessen für zwei verarbeitet wurde:

Zutaten für 2 Personen:

  • 1 großer Zucchino à ca. 500 g oder zwei kleine
  • 1 Tasse Reis mit 1,5 Tassen Wasser im Dampfgarer (oder Eure Lieblingsmethode) vorgekocht *)
  • 6 – 8 Champignons, je nach Größe
  • 50 g magerer Speck oder Schinkenwürfel
  • 1 kleine Zwiebel
  • Majoran
  • etwa 6 EL geriebener Gouda
  • 6 Strauchtomaten
  • 10 Kirschtomaten
  • etwas Rucola
  • Salz
  • Pfeffer
  • Olivenöl
  • etwas Essig mit fruchtiger Note
  • mediterrane Kräuter (Thymian, Oregano, Salbei) nach Wunsch

Zubereitung:

1 EL Olivenöl in einer Auflaufform verstreichen. Die Strauchtomaten (meine waren schon etwas weich) in grobe Würfel schneiden, in die Auflaufform legen. Mit Salz, Pfeffer und den mediterranen Kräutern würzen.

Backofen auf 180 °C Umluft vorheizen.

Den Zucchino halbieren und mit einem Teelöffel die Kerne herauskratzen.

Die Zwiebel und die Champignons fein hacken. Beides mit den Speckwürfeln in Olivenöl anschwitzen. Gezupften Majoran dazu geben und mit dem abgekühlten Reis mischen. 4 EL Gouda gut untermischen. Vorsichtig salzen, denn Käse und Speck sind meistens salzig genug, dafür kräftig mit Pfeffer würzen.

Die Zucchinohälften auf die gehackten Tomaten setzen und vorsichtig mit der Reis-Pilz-Mischung füllen. Den restlichen Käse darüber verteilen.

Etwa 30 – 40 Minuten im Ofen backen. Das kommt ein bisschen auf die Größe der Zucchini und Euren Backofen an.

In der Zwischenzeit die Kirschtomaten halbieren und mit dem gewaschenen und eventuell klein geschnittenen Rucola mischen. Mit Salz und Pfeffer und eventuell einem Hauch Zucker bestreuen und mit Olivenöl und dem fruchtigen Essig anmachen.

Zum Servieren die Zucchinihälfte vorsichtig aus der Auflaufform auf einen Teller heben. Das Tomatenragout sowie den Salat daneben anrichten.

Eine Tasse Reis war übrigens ein wenig zu viel. Der Rest wurde am folgenden Tag mit Mango und Gurke zu einem fruchtig frischen, „hitzebeständigen“ Salat. (Link folgt)

2 Gedanken zu „Gefüllte Riesenzucchini mit Tomatenragout und kleinem Tomatensalat

  1. Pingback: Bratreissalat mit Mango, Gurke und Joghurtdressing | Brittas Kochbuch

  2. Pingback: Garten 2018: Zucchinischwemme | Brittas Kochbuch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.