Die kulinarische Weltreise: (Vegan) Fish Burgers (Australien)

Kann Werbung ohne Gegenleistung durch weiterführende Links enthalten
Blogger Aktion "Die kulinarische Weltreise" von @volkermampft hält in Australien - die besten Rezepte und Gerichte

Gerichte aus Australien zu finden, wohin es im Mai auf Volkers kulinarischer Weltreise geht, finde ich schon schwierig, weil – wie hier schon geschrieben – die Küche doch sehr von den Einwanderern, allen voran den britischen Strafgefangenen und deren Aufsehern, geprägt ist.

Deshalb könnte man mein heutiges Gericht auch gut an die Nord- oder Ostseeküste verorten. Gefunden habe ich es aber auf Australia’s Best Recipes.

Statt der im Originalrezept verwendeten panierten Fischfilets habe ich die veganen Fischstäbchen eines großen Discounters genommen, die uns sehr gut schmecken.

Im TK-Vorrat hatten wir noch selbst gebackene Baguettebrötchen.

Gerne hätte ich geschrieben, dass wir die schnellen Brötchen nach einem langen Tag im Garten oder unterwegs genossen hätten, aber am langen Pfingstwochenende bleibt das Wetter windig und regnerisch. Geschmeckt haben die Fischbrötchen ja trotzdem.

Zutaten für 2 Brötchen:

  • 2 Baguettebrötchen
  • 6 vegane Vischstäbchen (oder 2 panierte TK-Fischfilets)
  • 1/2 Salatgurke
  • 4 Salatblätter nach Wunsch
  • 1/2 Avocado, in Scheiben geschnitten
  • (vegane) Aioli (ich: 1/2 Rezept Mayo mit Madnelmus mit etwas Knoblauch gemischt)

Zubereitung:

Den Backofen auf 180 °C Umluft vorheizen. Die Vischstäbchen auf ein mit Backpapier oder Silikonbackmatte ausgelegtes Blech legen.

Die Brötchen auf den Rost darüber legen und zusammen 20 bis 25 Minuten backen.

Dabei die Vischstäbchen nach der Hälfte der Zeit einmal wenden.

Inzwischen die Gurke mit einem Sparschäler in Streifen schneiden.

Die Salatblätter waschen, trocken schleudern und gründlich trocknen.

Die Baguettebrötchen halbieren, mit Salatblättern und Avocadoscheiben belegen. Darauf die Vischstäbchen, Gurkenstreifen und Aioli geben.

Die zweite Brötchenhälfte aufsetzen und servieren.

Hier geht es zu den Rezepten der Mitreisenden:

16 Gedanken zu „Die kulinarische Weltreise: (Vegan) Fish Burgers (Australien)

    1. brittak Beitragsautor

      Vielen Dank. Der war auch super, vor allem mit dem knusprigen Baguettebrötchen. Das Brötchen im Originalrezept sieht eher „labberig“ aus.

      Antworten
  1. Pingback: Die kulinarische Weltreise (Australien) und Blog-Event CLXXV – Erdbeerliebe: Strawberry Pavlova | Brittas Kochbuch

  2. Pingback: Potato Scallops mit Würzsalz – Chili und Ciabatta

  3. Pingback: Lemon Myrtle Dampers – Dampers mit Zitronenmyrte – Chili und Ciabatta

  4. Pingback: Wattleseed Cheesecake mit Lemon Myrtle-Macadamia-Boden – Chili und Ciabatta

  5. Pingback: ANZAC-Kekse aus Australien - Küchenmomente

  6. Pingback: ANZAC Biscuits aus Australien | Coffee to stay

  7. Pingback: Pavlova mit Joghurt und Erdbeeren - Dessert aus Down Under

  8. Pingback: Anna’s ANZAC Biscuits! – Pane Bistecca

  9. Pingback: Die kulinarische Weltreise: Lamingtons aus Resten (Australien) | Brittas Kochbuch

  10. Pingback: Die besten Gerichte aus Australien – 24 tolle Rezepte aus der australischen Küche

  11. Pingback: Update: Die kulinarische Weltreise „down under“ (Australien) | Brittas Kochbuch

Schreibe einen Kommentar zu fluffig & hart Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.